Von der Plätzwiese auf den Dürrenstein

Alpen-Panorama mit Sextener Dolomiten, Cadini-Gruppe, Cristallo-Gruppe, Pala-Gruppe und der Plätzwiese vom Gipfel des Dürrensteins in der herbstlichen Morgendämmerung, Südtirol, Italien

In einer kühlen, klaren Herbstnacht stieg ich vor Beginn der Dämmerung zum Gipfel des Dürrenstein (2.839 m) in den Pragser Dolomiten auf. Im hellen Licht des Vollmonds – für den Aufstieg war nicht einmal eine Stirnlampe nötig – öffnete sich mit jedem Schritt aufwärts ein beeindruckendes Alpenpanorama: die Sextener Dolomiten mit den Drei Zinnen, die Felstürme der Cadini di Misurina, das mächtige Cristallo-Massiv, die Fanes-Sennes-Pragser Berge und unten, mein Ausgangspunkt und Lager der letzten Nacht, die Plätzwiese Hochebene. Am Gipfel selbst kommt der fehlende Teil des Rundum-Panoramas nach Norden über das Pustertal auf den Alpenhauptkamm hinzu.

Auf die magische und stille Stimmung der dunklen Bergmassive im silbrigen Mondlicht folgte die blaue Stunde der Dämmerung, bevor der neue Tag sich in den leuchtenden Farben des Sonnenaufgangs ankündigte. Mitte bis Ende Oktober erreicht die gelbe Färbung der Lärchen zudem ihren Höhepunkt und kontrastiert mit den dunklen Grün der Fichten und Kiefern, für mich jedes Jahr eine besondere Zeit für einen Ausflug in die Alpen, z.B. zum Achensee, in den Nationalpark Berchtesgaden, den Großen Ahornboden und viele weitere Ziele.

 

1 Kommentar

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Lago Antorno war, wie auch der Pragser Wildsee, die Plätzwiese und weitere idyllische Landschaften der Pragser und Belluneser Dolomiten, Drehort für die auch in […]

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.