Instagrammable Pragser Wildsee

Der Pragser Wildsee in den Dolomiten, Südtirol, Italien

Nach dem einsamen Sonnenaufgang über den Sextener und Pragser Dolomiten vom Gipfel des Dürrenstein wollte ich mir selbst einen persönlichen Eindruck vom berühmten, viel besuchten und fotografierten Pragser Wildsee machen. Ich muss festhalten,  der See ist sehr schön in eine felsige Hochgebirgslandschaft eingebettet – das dunkelblau-türkise Wasser, die herbstlich gelb-golden gefärbten Lärchen, der blaue Himmel und die hoch aufragenden schroffen Felswände des Seekofels.

Natürlich habe ich das Motiv schon (zu) oft zu unterschiedlichen Jahreszeiten und vielfältigsten Perspektiven gesehen, so dass ein eigene, individuelle fotografische Auseinandersetzung mit dem Motiv eine Herausforderung darstellt. Die Seepromenade und der Rundweg waren schon sehr belebt und viele Besucher fotografierten um und auf dem Bootshaus mit dem Ruderboot-Verleih. So kam ich zu dem Schluss, das zeitgenössische Instagram-Phänomen mit einzubeziehen. So bilden zwei Foto-Paare wichtige Elemente im Bild, welches unterschiedliche Perspektiven und Eindrücke meines (kurzen) Aufenthalts als Collage vereint.

Das historische Hotel von 1899 hat schon einige besondere Ereignisse durchlebt und prominente Gäste beherbergt, insbesondere die zum Ende des zweiten Weltkriegs befreiten SS-Gefangenen.

1 Kommentar

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Lago Antorno war, wie auch der Pragser Wildsee, die Plätzwiese und weitere idyllische Landschaften der Pragser und Belluneser Dolomiten, Drehort […]

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.