Das Licht und die Farben Südfrankreichs

Bunte Seekajaks im Hafen der Altstadt von Collioure, Cote Vermeille, Languedoc-Roussillon, Frankreich

Das intensive Licht und die bunten Farben – natürlich oder menschengemacht – unter einer wärmenden, mediterranen Sonne machen einen Reiz der Küste Südfrankreichs aus: die Pastellfarben der Hausfassaden, die Boote oder Bojen in Leuchtfarben, die blühenden Frühlingswiesen und Bougainville, die reifen Weintrauben oder roten Felsen der Küste. In Collioure an der Côte Vermeille trifft alles aufeinander.

Buntes Ruderboot im Hafen der Altstadt von Collioure, Cote Vermeille, Languedoc-Roussillon, Frankreich

Stadt, Land und Hafen bieten eine Vielzahl von Motiven, deren Farbe und Tonalität je nach Tageszeit und Sonnenlicht kühl und hart oder warm und weich leuchten. Die Dämmerung, das Mittagslicht oder die abendliche Beleuchtung schaffen immer andere, individuelle Stimmungen.

Ein Mann sitzt unter Platanen an der Hafenmole in der Altstadt von Collioure, Cote Vermeille, Languedoc-Roussillon, Frankreich

 

2 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Wandern und Radfahren. Schon der erste Küstenabschnitt bei Porteils, zwischen Argelès-sur-Mer und Collioure, bietet eine schöne Wanderung. Der Küstenweg verläuft in stetem auf und ab, vorbei an […]

  2. […] „Offenes Fenster in Collioure“ gemalt. Die bunte Fassaden und Fensterläden tragen zum Erlebnis von intensivem Licht und leuchtenden Farben von Südfrankreich […]

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.