Schlagwortarchiv für: Katalonien

Das Licht und die Farben Südfrankreichs

Bunte Seekajaks im Hafen der Altstadt von Collioure, Cote Vermeille, Languedoc-Roussillon, Frankreich

Das intensive Licht und die bunten Farben – natürlich oder menschengemacht – unter einer wärmenden, mediterranen Sonne machen einen Reiz der Küste Südfrankreichs aus: die Pastellfarben der Hausfassaden, die Boote oder Bojen in Leuchtfarben, die blühenden Frühlingswiesen und Bougainville, die reifen Weintrauben oder roten Felsen der Küste. In Collioure an der Côte Vermeille trifft alles aufeinander. Weiterlesen

Der Mann im Fenster

Ein älterer Mann mit freiem Oberkörper auf dem Balkon eines Hauses mit grünen Fensterläden in der Altstadt von Collioure, Languedoc-Roussillion, Frankreich

Ein Mann in einem Fenster des Apartmenthauses „Château de le Rocasse“ schaut aus seinem Zimmer direkt in die grelle Morgensonne. Ist er gerade nach einer romatischen Nacht aufgewacht? Geniesst er als Reisender einfach nur die herrliche Aussicht auf die gegenüber liegende Kirche Notre Dame des Anges, im Zentrum der historischen Altstadt, sowie auf den Hafens von Collioure? Ich habe es nicht erfahren. Er verschwand stumm im Zimmer und liess mch mit meiner Fantasie zurück.
Weiterlesen

Roussillion – ein Teil von Katalonien

Bunte Boote im Hafen der Altstadt von Collioure, Cote Vermeille, Languedoc-Roussillon, Frankreich

Das Ziel der Reise war Languedoc-Roussillon. Das Gebiet in Südfrankreich in der Region Okzitanien (die wiederum durch den Zusammenschluss der bisherigen Regionen Languedoc-Roussillon und Midi-Pyrénées entstand) verläuft entlang des Mittelmeers vom Rhonedelta bis zur spanischen Grenze. Dort stößt auch der Gebirgszug der Pyrenäen auf das Mittelmeer, die Küste wird felsig und buchtenreich. Diese Küste nennt man wegen der oft vorherrschenden rötlichen Färbung der Felsen Côte Vermeille.

Auch ein kurzer Abstecher nach Spanien, entlang der Küste südwärts, war vorgesehen. Wir wollten unbedingt die drei „Cs“ besuchen: Collioure, Cadaqués, Ceret. Das sind alles Orte, die seit dem 19. Jahrhundert zahlreiche Künstler anzogen, beherbergten und deren Werk beeinflussten: Matisse und die „Wilden“ (Fauvisten), Picasso, Dalí und weitere Vertreter des Surrealismus und Kubismus, Pointilisten und anderer Kunstströmungen des 19. und 20 Jahrhunderts.

Gleich zu Beginn der Reise war uns in vielen französischen Städte dieser Grenzregion die katalonische Flagge – fünf gelbe und vier rote Streifen – sowie uns unbekannte Schreibweisenvon Ortsnamen aufgefallen.
Weiterlesen