Das Brunnenkogelhaus in den Ötztaler Alpen

Sonnenuntergang über dem Brunnenkogelhaus in den Ötztaler Alpen, Österreich

Ein einzigartiger, wunderschöner Sonnenuntergang am Brunnenkogelhaus (2.738 m) mit einem 360 Grad Panorama über Sölden, den Ötztaler Alpen und den höchsten Gipfeln des Stubaitals. Die Hütte sitzt wie eine Krone auf dem Gipfel eines Berges und ist über konditionell anspruchsvolle und teilweise steile, aber kaum ausgesetzte Bergwege zu erreichen. Es sind dabei schon über 1.300 Höhenmeter zu bewältigen. Für solche Momente trage ich jedoch gerne das zusätzliche Gewicht der Fotoausrüstung. Weiterlesen

Trentino-Reise wird Pannen-Trip

Autopanne mit Abschleppen auf der Brennerautobahn bei Rovereto (Trentino)

Geplant war ein Kurztrip an den Ledrosee im Trentino. Wir kamen jedoch nur bis Rovereto, kurz vor dem eigentlichen Ziel. Zuerst leuchtete die Warnlampe für das Kühlwasser auf. Dann stieg die Temperatur innerhalb von Sekunden in den roten Bereich. Bei einem ersten Stopp füllte ich den leeren Ausgleichsbehälter auf, um wenigstens die nächste Ausfahrt zu erreichen. Doch keine zwei Kilometer weiter das gleiche Spiel. Also rechts in einer Nothaltebucht anhalten und den Pannendienst anrufen. Das Kühlwasser war nun komplett ausgelaufen. Weiterlesen

Teufelsmühle – Gleitschirmflug in den Sonnenuntergang

Die Teufelsmühle (908 m) erhebt sich über dem Murgtal bei Gernsbach im Schwarzwald. Anfang des 19. Jahrhunderts wurde dort ein Aussichtsturm vom Schwarzwaldverein errichtet. Von der Plattform schweift der Blick weit in die Ferne über die Rheinebene, den Pfälzer Wald, Elsass und Vogesen sowie den Nordschwarzwald bis zur Hornisgrinde. Weiterlesen

Ballbuben – ein Besuch beim FC Bayern

Ballbuben - eine Collage mit dem FC Bayern München und der Allianz Arena

Zuerst Glückwunsch an den FC Bayern München zum Gewinn der Deutschen Meisterschaft 2022 in der Fussball-Bundesliga, nun zum zehnten Mal in Folge. Das ist eine bemerkenswerte sportliche Leistung. Bemerkenswert ist auch das Stadion der Bayern, die nach einem großen Sponsor benannte Arena. Das „Gummiboot“ ist ein architektonisches Wahrzeichen der Stadt München geworden. Der Entwurf des Baseler Architekturbüros Herzog und de Meuron besteht aus pneumatisch vorgespannten Kissen aus Kunststofffolie und kann mehrfarbig beleuchtet werden. Nebem der Vereinsfarbe rot zu besonderen Anlässen z.B. auch in Grün (St. Patrick’s Day), EU-Blau mit Sternen oder in Regenbogenfarben. Somit ist das Stadion vor allem Nachts eine leuchtende Atraktion und ein weithin sichtbarer Bezugspunkt. Bei zahlreichen Anflügen auf den Flughafen München signalisiert es oft als erstes erkennbare Zeichen der Stadt das „nach Hause kommen“. Weiterlesen

Obertauern – Abschluss der Skisaison

Skispitzen im Nebel im Sessellift bei der Hochalm im Skigebiet Obertauern, Österreich

Ich hatte gerade neue Wanderschuhe für die anstehende Saison gekauft und auch schon die erste Eingehtour in den bayrischen Alpen unternommen, als sich spontan die Gelegenheit für ein letztes Skiwochenende zum Saisonabschluss in Obertauern ergab. Ich hatte schon so viel Gutes über das Skigebiet gehört, dass ich es endlich einmal selbst erfahren wollte. Der Höhepunkt war eigentlich die Teilnahme am Gamsleiten Kriterium, wo bis zu 1200 Schatzsucher nach der Abfahrt über eine der steilsten Skipisten in Österreich über 30 Schatzkisten mit kleinen Gartenschaufeln aus dem Schnee auszugraben versuchen. Weiterlesen

Dämmerung über den Glarner Alpen

Morgendämmerung über den Bergen der winterlich verschneiten Glarner Alpen in der Schweiz

Nach vier Jahren war ich wieder einmal mit Freunden zu Besuch im Naturfreundehaus Tscherwald. Von dort ist es nur eine kurze Skitour oder Schneeschuhtour hinauf in zum Hüttlisboden, einer Alm mit einer grandiosen Aussicht über die Churfirsten, den Walensee und dem Panorama der Glarner Alpen mit den Gipfeln von Mürtschenstock, Rautispitz und Glärnisch. Weiterlesen

Erster Tag im Schnee in den Bergen

Verschneite Bergwälder und das Wetterstein-Bergmassiv in der Nachmittagssonne spiegeln sich im türkisfarbenen Wasser des Eibsees, Bayern, Deutschland

Ich nutze einen freien Freitag für eine erste Eingehtour im Schnee mit den frisch gewachsten Tourenski. Nach dem Durchzug einer Kaltfront freute ich mich auf die den aufklarenden Himmel mit Sonne und frischem Pulverschnee. Auf den noch geschlossenen Skipisten am Grubigstein bei Lermoos fand ich perfekte Bedingungen. Zudem bietet der Aufstieg eine tolle Aussicht auf das Ehrwalder Becken und das dahinter hoch aufragenden Wetterstein-Massiv mit der Zugspitze. Weiterlesen