Beiträge

Goldener Oktober im Pfaffenwinkel

Zwei Eichen mit orangenem Herbstlaub vor dem Panorama der bayrischen Voralpen mit Benediktenwand, Jochberg, Herzogstand und Heimgarten in der Abendsonne, Bayern, Deutschland

Der trockene, warme Föhnwind sorgt für einen perfekten späten Oktobertag in den bayerischen Alpen mit Temperaturen bis zu 20 Grad und einer klaren Sicht. Die goldenen Strahlen der tiefstehenden Nachmittagssonne betonen die leuchtende Farbe des Herbstlaubs an zwei altehrwürdigen Eichen, welche Wiesen und Wälder, Flüsse und Seen im Tal der Loisach überblicken. Hinter einer landwirtschaftlich geprägten Landschaft erheben sich die Berge der bayerischen Alpen – Benediktenwand (links), Jochberg, Herzogstand und Heimgarten (rechts), das Karwendelgebirge ist ganz hinten im Bild zu sehen. Dazwischen eingebettet liegen Kochelsee und Walchensee. Diese Gegend ist der Teil des sogenannten bayrischen „Pfaffenwinkels“. Weiterlesen

Lucca – im Schatten von Pisa

Säulen, Gesimse, Bänder und Bögen an Turm und Westfassade der romanischen Kathedrale San Martino in Lucca, Toskana, Italien

Durch moderne, geschäftige und verkehrsreiche Stadtteile erreicht man die ringförmige Stadtmauer von Lucca. Durch eines der Portale schlüpft man hindurch und gelangt in eine scheinbar andere Welt im historischen Zentrum. Lärm und Hektik scheinen jenseits des Stadtwalls zu bleiben. Weiterlesen

Olympiapark München

Olympiaturm, die durchsichtige Zeltdach-Konstruktion der Olympiahalle, ein Bratwurst-Imbiss und Zuschauerränge im Olympiastadion, München, Deutschland

Der Olympiapark München wurde für die Olympischen Spiele von 1972 geschaffen und setzte stadtplanerische, architektonische und gestalterische Maßstäbe. Mit dem Motto „Olympische Spiele im Grünen“ sollten ökologische Aspekte berücksichtigt werden und neben Sportstätten, Wohnungen der Sportler und Verkehrsinfrastruktur auch grosszügige Grünflächen entstehen. Nachhaltigkeit bedeutete, den Bürgern der Stadt auch nach Olympia einen Mehrwert zu bieten und einen Ort für Erholung, Begegnung und Veranstaltungen bereitzustellen. Weiterlesen

Mediterrane Vollmondnacht in der Toskana

Die abendliche Atmosphäre auf der Piazza del Campo von Siena ist unvergleichlich. Die zahlreichen Restaurants, deren Terassen den Platz am oberen Rand umfassen, bieten einen Logenplatz auf das Geschehen. Kinder spielen, Reisende wandern umher und bestaunen und fotografieren die unvergleichliche mittelalterliche Architektur. Verstreut sitzen einzelne Gruppen oder Familien über den weiten Platz verstreut. Nachdem die letzten Sonnenstrahlen die Spitze des Glockenturms wie eine Fackel leuchten liessen, erscheinen die Fassaden von der Hitze des Tages in der goldenen Stunde nachzuglühen. Weiterlesen

Sommerabend in Siena

Die Abendsonne bringt die Altstadt von Siena zum Leuchten und verschwindet hinter der Basilica di San Domenico, Siena, Toskana, Italien

Im Sommer 2020 war die Reiseplanung von der Corona-Pandemie geprägt. Welche Ziele sind kein Risikogebiet, wohin lässt sich gefahrlos und entstpannt  reisen? Wir wollten in jedem Fall das Meer sehen und entschieden uns für die Maremma in der südlichen Toskana. Auf dem Weg dorthin planten wir einen Aufenthalt mit Übernachtung in Siena ein, das wir vor rund 18 Jahren zuletzt besucht hatten. Weiterlesen

Verona erwacht aus dem Lockdown

Die römische Ponte Pietra über dem Fluß Etsch in der Altstadt von Verona vor mediterraner Landschaft in der Morgensonne, Venetien, Italien

Nach den monatelangen Ausgangsbeschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie erwacht in Veronaim Juni 2020 das öffentliche Leben. In Italien ware das Verlassen der eigenen Wohnung nur auf wenige Ausnahmen, d.h. triftige Gründe wie Arbeit, Einkaufen usw., eingeschränkt. Daher war es veständlich, wenn es die Menschen nach Aufhebung der Maßnahmen nach draußen zieht. Insbesondere in Italien, wo das Gespräch und der Austausch auf Straßen und Plätzen zur Lebensweise dazugehört. Weiterlesen

Skulpturen von König Ludwig II im Schlosspark Nymphenburg

Büsten mit dem Kopf von König Ludwig II der Kunstintallation von Ottmar Hörl im Schlosspark Nymphenburg, Bayern, Deutschland

100 goldfarbene Büsten mit dem Portrait von König Ludwig II bevölkerten im Sommer 2018 den Schlosspark Nymphenburg in München. Sie waren Teil einer Kunstinstallation anlässlich des 173. Geburtstags von König Ludwig II, dem bayrischen Märchenkönig, der u.a. Schloß Neuschwanstein erbauen liess. Die Skulpturen wurden vom Künstler Prof. Ottmar Hörl nach dem Vorbild der Bronzebüste (1986) auf dem Herzogstand (Kochel am See) angefertigt und auf einer Fläche von 40 m auf 7 m auf einer Holzkonstruktion vor der Schlossfassade aufgestellt.