Beiträge

Die barocke Wallfahrtskirche in Wilparting

Die Wilpartinger Wallfahrtskirche vor den bayrischen Alpen im Herbst in der Morgensonne, Bayern, Deutschland

Vielen Betrachtern mag der Anblick dieser wunderschönen Kirche, umrahmt von saftigen Wiesen vor einem Bergpanorama bekannt vorkommen. Diese Wallfahrtskirche steht an einem der am stärksten frequentierten Reisewege gen Süden, an der Autobahn A8 zwischen München und Rosenheim am Irschenberg. Auch ich selbst bin unzählige Male daran vorbeigefahren und war von der Schönheit angetan, jedesmal mit dem Gedanken, hier irgendwann einmal vorbeizuschauen. Weiterlesen

Schwimmende Stege – Kunstinstallation von Christo im Iseo-See

Auf dem Lago d'Iseo wird eine Kunstinstallation von Christo vorbereitet

Was wie ein gigantischer, weisser Pfeil im Iseosee aussieht, ist Teil eines Kunstprojekts des inzwischen 80-jährigen Künstlers Christo. Die „Floating Piers“ sind Schwimmstege aus ca. 200.000 schwimmenden Kunststoffwürfeln aus Polyethylen, wie man sie auch von Badeinseln in heimischen Badeseen kennt, die vom 18. Juni bis zum 03. Juli 2016 die beiden Inseln Isola di San Paolo und die Monte Isola mit dem Ort Sulzano am Ufer des Iseosees in Norditalien verbinden. Weiterlesen

Kunstinstallation im Centre Bonlieu in Annecy

Kunstinstallation im Kulturzenrum 'Centre Bonlieu' im Herzen der Stadt Annecy und dem Park 'Paquier' am Ufer des Lac d'Annecy

Das Kulturzenrum ‚Centre Bonlieu‘ liegt im Herzen der Stadt Annecy neben dem Park ‚Paquier‘ am Ufer des Lac d’Annecy und unweit der historischen Altstadt. Es wurde 1981 an der Stelle des Zisterzienserklosters von Bonlieu erbaut und beherbergt heute nebem dem Fremdenverkehrsbüro, eine Bibliothek, ein Theater, ein Kulturzentrum und Geschäfte. Weiterlesen

Jesper Munk auf dem Uferlos Festival Freising

Jesper Munk und Band auf dem Uferlos Festival 2015 in Freising

Jesper Munk hat den groove – und das schon mit seinen derzeit 23 Jahren. Seine unverkennbare  Stimme rockte zusammen mit dem kraftvollen und kernigem Sound der Band das Zelt auf dem Uferlos Festival 2015 in Freising oder beeindruckte mit gefühlvollem Timbre in bluesigen Balladen. Der Liedermacher aus München hat nach seinem vielgelobten Debütalbum aus 2013 nun einen reiferen Nachfolger vorgelegt – und ist vor allem als Liveact ein Erlebnis!

Die Murales von Orgosolo in Sardinen

Murales sind zeitgenössische Wandmalerien und finden sich in Ortschaften auf ganz Sardinien. Bekannt wurden vor allem jene aus der Stadt Orgosolo im Supramonte-Gebirge; der Ort in der Region Barbagia im bergigen Herzen von Sardinien hängt der zweifelhafte Ruf einer Heimstatt von Kriminellen, Banditen und Rebellen an. Die ersten Wandmalereien entstanden 1975 und greifen seitdem sowohl lokale, nationale als auch internationale zeitgenössische Themen auf, setzen sich kritisch mit sozialen und politischen (Fehl-)Entwicklungen auseinander und weisen oft eine kubistische Stilrichtung auf. Weiterlesen

Kunsthandwerk aus der Web-Kooperative ‚Su Marmuri‘ in Ulassai

Wir sind von userem ‚Basecamp‘ am herrlichen Planargia-Strand für eine ausgiebige Tagestour duch das von der Sommersonne ausgebleichte sardische Hinterland der Ogliastra in Ostsardinien aufgebrochen. Nachdem wir  das dünn besiedelte, wilde Bergland mit den hier so markanten Tafelbergen aus karstigem Kalkgestein, die man tonneri und tacchi nennt, und die Ruinen einer Nuraghenfestung am Pass Genna e Medau erkundet haben, erreichten wir schliesslich am Nachmittag das Bergdorf Ulássai im Tal des Riu Perdu für eine ausgiebigen Zwischenstop. Die Häuser schmiegen sich an die steilen Hänge unterhalb der bizarren Felsformationen, die zudem viele Grotten und Dolinen aufweisen. Eine der beeindruckendsten Höhlen von Sardinien befindet sich nämlich hier bei Ulassai und kann auch besichtigt werden. Weiterlesen

Der Dom von Orvieto, Italien

Auf der Fahrt auf der Autostrada del Sole in Richtung Rom bin ich schon mehrmals an der majestätisch und wehrhaft auf einem hoch über die Ebene aufragenden Tuffsteinfelsen thronenden Stadt Orvieto vorbeigefahren, jedesmal mit dem Vorsatz, das nächste Mal dort anzuhalten. Auf dem weiten Weg in den Cilento bot sich Oriveto als perfekter Zwischenhalt für eine Nacht an, so dass der ganze Nachmittag und Abend für das Erlebnis der Stadt zur Verfügung stand . Schon die Anfahrt zum Hotel führte typisch italienisch durch die engsten Gassen der Altstadt.  Nach der Mittagshitze begann dort ein lebhaftes Treiben von Einheimischen und Touristen, zudem sorgte ein Popkonzert auf der Piazza del Popolo für viele jugendliche Besucher und abendliche Unterhaltung. Weiterlesen