Beiträge

Autobianchi Bianchina – italienischer Stil

Ein roter Autobianchi Bianchina Trasformabile Oldtimer und grauer Nissan Figaro Cabrio auf dem Deck einer Fähre auf dem Gardasee, Italien

Kurz bevor die Fähre von Torri del Benaco über den Gardasee nach Maderno ablegt, rollten noch zwei hübsche Cabrio älteren Baujahrs auf das Deck. Wie die spätere Recherche ergab, hat es sich um einen grauen Nissan Figaro, einem Auto aus den 1990-ern im Retro-Look sowie einen rot-weißen Autobianchi Bianchina Trasformabile, der von 1957 bis 1969 gebaut wurde, gehandelt. Beide Fahrzeuge waren stilistische Hingucker, vor allem die Bianchina sieht noch nach originalem Zustand aus. Basierend auf dem Fahrgestell des legendären Fiat 500 zauberte der Designer Fabio Luigi Rapi eine elegante, fliessende und sportliche Karosserie. Weiterlesen

Verona erwacht aus dem Lockdown

Die römische Ponte Pietra über dem Fluß Etsch in der Altstadt von Verona vor mediterraner Landschaft in der Morgensonne, Venetien, Italien

Nach den monatelagen Ausgangsbeschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie erwacht in Verona das öffentliche Leben. In Italien ware das Verlassen der eigenen Wohnung nur auf wenige Ausnahmen, d.h. triftige Gründe wie Arbeit, Einkaufen usw., eingeschränkt. Daher war es veständlich, wenn es die Menschen nach Aufhebung der Maßnahmen nach draußen zieht. Insbesondere in Italien, wo das Gespräch und der Austausch auf Straßen und Plätzen zur Lebensweise dazugehört. Weiterlesen

San Vigilio – Eleganz am Ufer des Gardasees

Panorama der Locanda San Vigilio am Gardasee in der Morgensonne, Venetien, Italien

Zwischen Torri del Benaco und Bardolino, genau wo das östliche Seeufer des Gardasees einen scharfen Knick nach Osten beschreibt, liegt die kleine Landzunge Punta San Vigilio. Das Ensemble von Hotel, Restaurant und Café, der Villa mit dem Renaissance-Park sowie der angrenzende Badestrand bilden einen ruhigen und eleganten Rückzugsort. Den Grundstein legte der Humanist Agostino di Brenzone bereits ab dem Jahre 1540, als er ausgehend von der bestehenden Kirche, Hafen und Gärten ein architektonisches Gesamtkunstwerk erschuf. Weiterlesen

Stille Morgenstimmung am Gardasee

Wolkenfetzen und Nebelschwaden in der Morgensonne über dem nördlichen Gardasee, Veneto, Trentino, Italien

Letzte Wolkenfetzen und Nebelschwaden der nächtlichen Gewitter wabern schwerelos im ersten Sonnenlicht über der matten Wasseroberfläche und der massiven Kulisse der steil aufragenden Berge am Gardasee. Der Gipfel des Monte Baldo ragt schon in den Sonnenaufgang, wohingegegen die Westflanken und das nördliche Ende des Sees noch im dunklen Schatten des Berges ruhen. Aus diesem frühen und zarten Zwielicht entwickelt sich langsam ein gleißender, heißer Sonnentag. Die beliebte Urlaubsregion erwacht. Erstes vereinzeltes Hundegebell aus den umliegenden Dörfern. Dann folgt der Pendlerverkehr. Müllabfuhr, Bauern und Handwerker sorgen für die weitere Geräuschkulisse. Alltag. Weiterlesen

Mit dem Dachzelt unterwegs am Gardasee

Unser Auto mit Dachzelt auf einem Parkplatz bei Crero mit Panorama vom Gardasee. Veneto, Italien

Nach der erlebnisreichen Anfahrt über den Brenner und zuletzt die aussichtsreiche Monte Baldo Höhenstraße erreichten wir auf unserer kurzen Reise nach Verona unser Zwischenziel Gardasee und suchten uns einen ruhigen und schönen Platz zum Übernachten mit unserem Dachzelt. In der Nähe von Torri del Benaco fanden wir einen Parkplatz in einem abgelegenen Ortsteil, der ausreichend Parkplätze und zudem eine tolle Sicht auf den See und den Sonnenuntergang bot. Weiterlesen

Unterwegs auf der Monte Baldo-Höhenstraße

Aussicht vom Gasthof Bocca Navene auf der Panoramastraße am Monte Baldo auf den Gardasee, Trentino, Italien

Im Juni 2020 waren die ersten weitreichenden Ausgangs- und Reisebeschränkungen wegen der Corona-Pandemie vorerst wieder aufgehoben. So diskutierten wir die Möglichkeit einer Reise an den Gardasee und weiter nach Verona und wogen ab, z.B. gesundheitliche Risiken gegenüber dem Drang, neue Ziele zu entdecken (z.B. die Monte Baldo Panorama-Höhenstraße). Schliesslich entschieden wir uns, für 4 Tage an den Gardasee und nach Verona zu fahren. Weiterlesen

Hubschrauber über der Teplitzer Hütte

Helikopter landet an der Teplitzer Hütte im Ridnauntal, Stubaier Alpen, Südtirol, Italien

Beim Abstieg vom Becherhaus zur Teplitzer Hütte (2.586 m) hörten wir schon den ganzen Morgen Hubschrauberlärm im Ridnauntal. Wie uns ein anwesender Einheimischer aus Ratschings erklärte, fand an diesem Tag eine Übung der Guardia di Finanza, der Grenzzöllner, auf dem Übeltalferner statt. Daher wurden die Teilnehmer inkl. Bergwacht von der Teplitzer Hütte auf den Gletscher geflogen. Ob sie dort Verstecke von Schmuggelware vermutet hatten und deren Aufspüren übten oder sich einfach nur einen schönen Tag in den Bergen machten? Weiterlesen