Beiträge

Sommerliches Gewitter über der Toskana

Gewitterzelle mit Regenschauer zieht über Elba und das Meer an die toskanische Küste bei Punta Ala, Toskana, Italien

Im Hochsommer steigt die Hitze im Hinterland der Toskana oft bis an oder über die 40 Grad-Marke. Dann bevorzugen Touristen wie Einheimische die Küste am tyrrhenischen Meer, wo eine frische Brise für Abkühlung sorgen und das Meer zur Erfrischung genutzt werden kann.  Aber auch dort können sich in der schwülen Sommerhitze die Wolken auftürmen und die sich aufgestaute Energie in zuckendem, grollendem Wetterleuchten oder kräftigen Gewittern mit Sturmböen und heftigen Regenschauern entladen. Weiterlesen

Die zwei Türme von Castiglione della Pescaia

Die zwei Türme an der Hafeneinfahrt von Castiglione della Pescaia, Maremma, Toskana, Italien

An der Mündung des Flusses Bruna in das Tyrrhenische Meer stehen zwei Türme – ein blauer und ein roter Leuchtturm. Die Türme weisen Seefahrern einen sicheren Weg in den Hafen von Castiglione della Pescaia, einem Fischer- und Badeort an der südlichen toskanischen Küste. Weiterlesen

Der Pinienwald der toskanischen Küste

Stämme und Baumkronen von Mittelmeer-Pinien an der Küste der Toskana wiegen sich vor einem blauen Himmel im Wind

Der Pinienwald ist eine prägendes Element der der toskanischen Küste. Auf sandigen Böden bilden die Mittelmeerpinien hinter den Stränden oft einen breiten Waldgürtel. Auf hohen, schlanken Stämmen sitzen breite Baumkronen. Eine sanfte Meeresbrise erzeugt ein sanftes Rauschen und bringt die Bäume in eine langsame Pendelbewegung. Im Schatten dieser Wälder haben sich an vielen Orten Campingplätze, Appartementanlagen oder Ferienorte angesiedelt. So auch in der Gegend rund um Castiglione della Pescaia in der Maremma. Weiterlesen

Mediterrane Vollmondnacht in der Toskana

Die abendliche Atmosphäre auf der Piazza del Campo von Siena ist unvergleichlich. Die zahlreichen Restaurants, deren Terassen den Platz am oberen Rand umfassen, bieten einen Logenplatz auf das Geschehen. Kinder spielen, Reisende wandern umher und bestaunen und fotografieren die unvergleichliche mittelalterliche Architektur. Verstreut sitzen einzelne Gruppen oder Familien über den weiten Platz verstreut. Nachdem die letzten Sonnenstrahlen die Spitze des Glockenturms wie eine Fackel leuchten liessen, erscheinen die Fassaden von der Hitze des Tages in der goldenen Stunde nachzuglühen. Weiterlesen

Sommerabend in Siena

Die Abendsonne bringt die Altstadt von Siena zum Leuchten und verschwindet hinter der Basilica di San Domenico, Siena, Toskana, Italien

Im Sommer 2020 war die Reiseplanung von der Corona-Pandemie geprägt. Welche Ziele sind kein Risikogebiet, wohin lässt sich gefahrlos und entstpannt  reisen? Wir wollten in jedem Fall das Meer sehen und entschieden uns für die Maremma in der südlichen Toskana. Auf dem Weg dorthin planten wir einen Aufenthalt mit Übernachtung in Siena ein, das wir vor rund 18 Jahren zuletzt besucht hatten. Weiterlesen

Autobianchi Bianchina – italienischer Stil

Ein roter Autobianchi Bianchina Trasformabile Oldtimer und grauer Nissan Figaro Cabrio auf dem Deck einer Fähre auf dem Gardasee, Italien

Kurz bevor die Fähre von Torri del Benaco über den Gardasee nach Maderno ablegt, rollten noch zwei hübsche Cabrio älteren Baujahrs auf das Deck. Wie die spätere Recherche ergab, hat es sich um einen grauen Nissan Figaro, einem Auto aus den 1990-ern im Retro-Look sowie einen rot-weißen Autobianchi Bianchina Trasformabile, der von 1957 bis 1969 gebaut wurde, gehandelt. Beide Fahrzeuge waren stilistische Hingucker, vor allem die Bianchina sieht noch nach originalem Zustand aus. Basierend auf dem Fahrgestell des legendären Fiat 500 zauberte der Designer Fabio Luigi Rapi eine elegante, fliessende und sportliche Karosserie. Weiterlesen

Verona erwacht aus dem Lockdown

Die römische Ponte Pietra über dem Fluß Etsch in der Altstadt von Verona vor mediterraner Landschaft in der Morgensonne, Venetien, Italien

Nach den monatelangen Ausgangsbeschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie erwacht in Veronaim Juni 2020 das öffentliche Leben. In Italien ware das Verlassen der eigenen Wohnung nur auf wenige Ausnahmen, d.h. triftige Gründe wie Arbeit, Einkaufen usw., eingeschränkt. Daher war es veständlich, wenn es die Menschen nach Aufhebung der Maßnahmen nach draußen zieht. Insbesondere in Italien, wo das Gespräch und der Austausch auf Straßen und Plätzen zur Lebensweise dazugehört. Weiterlesen