Schlagwortarchiv für: Panorama

Nebelmeer im Winterwunderland

Bodennebel über verschneiter Hügellandschaft an der Mangfall in Oberbayern in der Abenddämmerung, Deutschland

Nach der Skitour am Spitzingsee einem herrlichen sonnigen Wintertag führte die Rückfahrt durch das bayrischen Voralpenland. Statt mich in den Stau auf der Autobahn einzureihen, nahm ich lieber die Landstraße, um die tolle Stimmung zum Sonnenuntergang zu geniessen. Weiterlesen

Alpenpanorama am Hohenpeißenberg

Eine Person neben der Panoramakarte schaut auf das Alpenpanorama vom Hohenpeißenberg bei Sonnenuntergang, Bayern, Deutschland

Der Hohenpeißenberg ist kein Geheimtipp, aber dennoch lohnt sich ein Besuch. Vom Gipfel dieses Berges im bayrischen Voralpenland überblickt man ein unverstelltes Panorama über den gesamten Alpenbogen, vom Allgäu bis zum Chiemgau. Der Ausblick nach Norden mit der Landschaft südlich von Ammersee und Starnberger See ist auch schön, aber nicht so spektakulär. Weiterlesen

Stille Stunden am Gardasee

Aussicht über die nächtlich beleuchtete Stadt Limone am Gardasee in der Blauen Stunde der Morgendämmerung, Lombardei, Italien

Die Urlauber schliefen, keine Fähren auf dem See. Auch die morgendliche Müllabfuhr war noch nicht unterwegs. Vereinzelt fuhren Autos, ansonsten herrschte noch Stille an diesem Morgen in Limone am Gardasee. Nach einem genußvollen Abend in der Altstadt von Limone sul Garda stehe ich in der Dämmerung erneut an einem schönen Aussichtspunkt, oben an der Gardesana Straße. Weiterlesen

Burg Trausnitz in Landshut

Sonnenuntergang auf der Terasse der Burgschänke auf der Burg Trausnitz mit dem Panorama von Landshut und im Tal der Isar, Bayern, Deutschland

Die Burg Trausnitz sitzt aussichtsreich oberhalb der Altstadt von Landshut in Niederbayern. Obwohl nur eine halbe Stunde von meinem Zuhause entfernt, war ich bislang seltener in Landshut und der Region als z.B. in München und den Alpen. Dabei gibt es viel zu sehen, die Altstadt mit Stadttoren, historischen Gebäuden und darüber der Burg Trausnitz.  Weiterlesen

Kochelsee – Magie einer milden Herbstnacht

Ich stehe während der leuchtenden Morgendämmerung auf einem Holzsteg im Kochelsee, Bayern, Deutschland

Es gibt Orte, die einen unmittelbar in ihren Bann ziehen, Orte, die verzaubern. Der Kochelsee in einer milden Herbstnacht gehört zweifellos dazu. Mein Standort für die Nacht war Schlehdorf am Westufer des Kochelsees. Da der meiste Verkehr in Kochel und auf der Straße über den Kesselberg zum Walchensee stattfindet, ist es hier im Schatten der felsigen Nordwände des Herzogstands deutlich ruhiger. Weiterlesen

Skanör und Falsterbo – bunte Badehäuser, Dünen und Sandstrand

 

Skanör und Falsterbo war unser erstes Ziel, als wir nach vielen Jahren – endlich – wieder nach Schweden fuhren. Wir hatten damals das Strandbad mit den bunten Badehäusern in den Dünen am feinen Sandstrand am letzten Tag vor der Abreise mit der Fähre vom nahegelegegen Trelleborg nur kurz besucht. Daher wollten wir den Ort unbedingt noch einmal wiedersehen. Die Anreise erfolgte diesmal dann über Dänemark, weil wir die Stadt Kopenhagen als Zwischenziel auf der Anreise ausgewählt hatten. Von dort war es nur noch eine kurze Fahrt über die Öresundbrücke hinüber nach Schonen, der südlichesten Provinz Schwedens. Wenige Kilometer weiter südlich erreichten wir schliesslich die Halbinsel Falsterbo und seinen herrlichen Sandstränden. Weiterlesen

Die Wegelnburg im Wasgau

Ein Pärchen sitzt auf der Ruine Wegelnburg und beobachtet den Sonnenaufgang über dem Pfälzer Bergland, Rheinland-Pfalz, Deutschland

Mit dem Glimmen der Morgendämmerung über den Bergen des Pfälzer Walds begann ein neuer Frühlingstag. Ich stand dabei auf der Burgruine Wegelnburg, der höchstgelegenen Burgenanlage der Pfalz, und blickte auf ein weites Panorama mit dem Dahner Felsenland und dem Wasgau. So heisst das waldreiche Gebiet, das sich auf beiden Seiten der Grenze zwischen Deutschland und Frankreich erstreckt. Weiterlesen