Beiträge

Traditionelle Maori Schnitzkunst

Maori SchnitzereiBis zur Ankunft der Europäer überlieferten die Maoris ihre Legenden und Geschichten mit geschnitzten Holztafeln in ihren Versammlungshäusern. Daher sind diese mehr als Zierde und besitzen zudem spirituelle Kräfte. Überall im Land findet man unterschiedliche Stilrichtungen. Heute lehrt eine Schule in Roturua den jungen Generationen die traditionellen Techniken dieser Kunst, die sich durchaus moderner Techniken und Farben annimmt.

Moderne Maori-Schnitzkunst

Moderne Maori Schnitzerei im Nga Hau E Wha National Marae

Im Nga Hau e Wha National Marae, dem gössten urbanen Marae Neuseelands, in Christchurch haben Schüler eine Holztafel von James Cook in einem modernen Stil geschnitzt und bemalt. Dabei haben sie, im Kontrast zu traditionellen Werken, neue und leuchtende Farben in grosser Anzahl eingesetzt. Das führte zu Diskussionen zwischen Jung und Alt und zeigt, dass die Maori-Kultur in einem sehr lebendigen Entwicklungsprozess steht.

Die kapverdischen Inseln

Hafen von Ponta do Sol, Santa Antao, KapverdenAusgebeutet und vergessen liegt die Inselgruppe der Kapverden im Dreieck der Kontinente Südamerika, Afrika und Europa. Verbrannte Erde und fruchtbare Täler, Wüsten, Gebirge und Vulkane unter dem stetig wehenden Passatwind bilden einen kargen Lebensraum. Eine junge Generation tritt das Erbe aus Überresten portugiesischer Kolonialherrschaft, des Sklavenhandels sowie der sozialistischen Ideologie an und schafft sich eine neue eigene Identität. Nur einige Aspekte, die den Kapverdischen Inseln mit ihrer herausragenden Lage 500 km westlich von Afrika und umgeben von der weiten Fläche des atlantischen Ozeans, eine besondere Anziehungskraft verleihen.

Seit dem 15. Jahrhundert knüpften europäische Seefahrer neue Verbindungen von den Kapverden in die Welt und boten für viele Menschen eine Entkommen aus elenden Zuständen. Die Landung der Seemacht Portugal auf den bis dahin wahrscheinlich unbewohnten Inseln im Jahre 1456 war der Beginn von gewaltigen Veränderungen und einer wechselvollen Geschichte, die als weiteres Beispiel kolonialistischer Denk- und Handelsweise mit dem Schicksal Afrikas und Südamerikas verglichen werden kann. Nach Entdeckern und Forschern folgten rasch Kolonialherren, christliche Missionare, Sklavenhändler, Kaufleute und Siedler, aber auch Piraten auf den Archipel und prägten dessen Erscheinungsbild sowie das Schiksal der Bewohner, von dem bis heute nicht viel nach Europa vorgedrungen ist. Weiterlesen

Das Reiseparadies

Neuseeland war schon immer gross genug, um mit Träumen, Sehnsüchten, Hoffnungen und Klischees ausgefüllt zu werden. Seine abgelegene Position am fernen Rand des Pazifiks hat dazu geführt, es als Paradies oder Rückzugsort zu sehen. Viele Bewohner Neuseelands, wie der hart arbeitende Farmer oder der Seemann, der mit Wind und Wellen kämpft, widersprechen dieser romantischen Ansicht vieler Touristen gerne.

Was Sie für ein Land erwartet, zeigen die Panoramaaufnahmen der Neuseelandschaften. Wagen Sie einen Blick hinter das Klischee der Neuseeländer mit Aufnahmen der Menschen oder erahren Sie mehr über die faszinierende Kultur der Maori.
Seien Sie gewarnt! Neuseeland kann eine unheilbare Leidenschaft werden.