Beiträge

Eisblumen – Kirschblüten im Schnee

Eis und Schnee bedecken Kirschblüten der Japanischen Zierkirsche nach einer Kaltfront im Frühling, Bayern, Deutschland

Über die sonnigen Osterfeiertage habe ich wie jedes Jahr die zarten Kirschblüten, deren Knospen durch die milden Tage des Frühlings aufgegangen sind, bewundert. Doch nur ein paar Tage bedeckt meldet sich der Winter mit einer Kaltfront zurück. Schnee und Eis verwandeln die rosafarbenen Blüten der Japanischen Blütenkirsche in echte Eisblumen. Weiterlesen

Katze unterm Kirschbaum

Katze unter einer blühenden Japanischen Zierkirsche in einem Park bei Nacht, Deutschland

Die jedes Jahr bei mir nebenan im Park prächtig blühende Japanische Zierkirsche ist immer ein interessantes Fotomotiv. Die unterschiedlichen Arten beginnen versetzt zu blühen und zeigen sich in unterschiedlichen Farben, von fast reinweiß über Pastelltöne bis zu kräftigem Rosa.  Bei Wind kommen noch interessante Strukturen durch die wiegenden Äste hinzu. Weiterlesen

Zarte Kirschblüten in luftigem Rosa

Wie bereits im April vor zwei Jahren lassen sich mit der Pracht der Kirschblüten auch in diesem Jahr viele schöne Seiten des sich zurückziehenden Winters und dem unaufhaltsam vorwärts schreitenden Frühling erleben. Auf einer Skitour am Spitzingsee in den Bayrischen Alpen tauche ich nochmals ein in eine Winterloandschaft mit schneebedeckten Berghängen, die jedoch bereits von der warmen Sonne kräftig abgeschmolzen sind. Das ehemals reine Weiss weist zunehmenden Lücken, aus denen braunes Gras, Erde oder graue Felsen hervortreten, auf. In den Tälern und Niederungen spriessen die ersten Farben der Natur und künden von neuem Leben – das frische, helle Grün von Blättern und Wiesen, das Blau der Krokusse oder das Rosa des Blütenmeers der Japanischen Zierkirsche. Weiterlesen

Kirschblüte im erwachenden Frühling

Kirschblüte im Sonnenlicht vor blauem Himmel im Mai 2017

Endlich Frühling – und was für eine eindrucksvolle Kirschblüte! Der April – und auch der Mai 2017 – waren kühl und wechselhaft. Die Wärme liess sich immer nur tageweise geniessen. Auch während der beginnenden Kirschblüte gab sich der Winter mit einem Kälteeinbruch und Schnee bis ins Flachland nicht geschlagen. Das war gut für Wintersportler, so konnte ich Ende April noch am Spitzingsee eine Skitour auf den Roßkopf machen. Es war aber schlecht für Obstbauern, da in der Kälte keine Bienen die Blüten besuchen und befruchten. In den kurzen sonnigen Perioden erblühten die Blüten der Zierkirschen hingegen in einer geradezu überbordenenden Fülle. Weiterlesen