Arena di Verona – ein besonderes Opernspektakel

Jeden Sommer von Juli bis September wird  die Arena von Verona, ein gut erhaltenes römisches Amphitheater (um ca 30 n. Chr. erbaut), für Opernaufführungen und Konzerte genutzt. Die Akustik und das Ambiente sind hervorragend und eine Aufführung der Oper Aida von Verdi war der Höhepunkt meines Besuchs im auch sonst sehr sehenswerten Verona.

Stunden vor der Aufführung füllen sich die Gassen und Strassen der  Stadt mit den vielen internationalen Besuchern, um den hstorischen Stadtkern zu erleben,  den Trubel und die verliebten Pärchen an der Casa di Guilietta mit dem vermeintlichen „Julia“-Balkon zu beobachten oder sich mit einem Drink  auf der Piazza delle Erbe oder Piazza Bra auf die Vorführung einzustimmen. Insbesondere an einem Sommertag mit 34 Grad Celsius um 20 Uhr bevorzuge ich lieber ein kühles Getränk an einem schattigen Sitzplatz im Wohnzimmer von Verona, der Piazza delle Erbe als ein schweisstreibender Stadtbummel. Dennoch empfehle ich eine frühe Anreise in die Stadt, um mindestens den Nachmittag in der Altstadt zu verbingen und die Atmosphäre und Stimmung auf sich wirken zu lassen.

In der Arena versammelt sich öangsam das Publikum, es geht italienisch lebendig und weniger Steif als in „klassischen“Opernhäusern zu, Abendkleider und Anzüge sind eher bei den Zuschauern der Plätze im Inneraum zu sehen. Die Ansagen an die Zuschauer – „Bitte werfen Sie nach der Aufführung nicht mit den Sitzkissen“ – sind immer ein Hinweis auf die üblichen lokalen Gepflogenheiten. Um 21 Uhr beginnt dann die Aufführung, das wechselnde Bühnenbild und die Choreografie sind monumental , die Effekte mit Kerzen und Fackeln, die auch die Zuschauer mit einbeziehen, schaffen eine einzigartige und beeindruckende Atmosphäre.

Verona ist ja nur nur 20 Km entfernt vom Gardasee, so dass sich ein Aktiv- oder Badeurlaub mit einem kulturellen Höhepunkt verbinden lassen – durchaus auch für Familien und Kinder geeignet (wenn auch die vierstündige Aufführung – mit Pausen – etwas Sitzfleisch fordert).

3 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] das Fehlen vor allem der internationalen Reisenden deutlich zu sehen. Die Opern und Konzerte in der Arena, in den früheren Jahren ein Publikumsmagnet, waren für den gesamten Sommer abgesagt. In den […]

  2. […] von der Piazza Bra mit der Arena di Verona zur Piazza delle Erbe gelangt, sollte unbedingt den Weg zur Ponte Pietra fortführen, um aus der […]

  3. […] die grosse Piazza Bra an der “Arena di Verona  (wo im Sommer die wirklich beeindruckenden Opernaufführungen stattfinden) der touristische Mittelpunkt von Verona ist, fühlt sich die kleinere Piazza delle Erbe eher wie […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.