Der Gipfel des Daniel und die Zugspitze

Gipfel des Daniel vor dem Wettersteinmassiv und der Zugspitze, Tirol, Österreich

An diesem sonnigen und milden Novembertag entschloss ich mich, als Saisonabschluss aus dem Ehrwalder Becken auf den höchsten Berg der Ammergauer Alpen – den Daniel (2340 m)  –  zu ersteigen. Auf dem letzten Gratabschnitt von der Uppsspitze blicke ich auf den naheliegenden Gipfel des Daniel und das dahinter aufragende Wettersteinmassiv mit der Zugspitze.

5 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] ein Panorama mit dem gewaltigen Wettersteinmassiv mit der Zugspitze, der Mieminger Kette, den Ammergauer Alpen und den ersten Lechtaler Gipfeln. Nach einer ausgiebigen Pause nehme ich schliesslich auch die […]

  2. […] Ich bin bei jedem Besuch begeistert vom Graswangtal und seinen dichten Bergwäldern, dem noch ungezähmten Lauf der Linder mit den breiten Kiesbänken – im Vergleich zum Loisachtal wirkt das Tal wilder und ruhiger. Die weichen Sonnenstrahlen bringen den weißblauen bayrischen Himmel, die sattgrüne Wälder mit den ersten gelb- und rotgefärbten Laubbäumen herrlich zum Leuchten. In den Ammergauer Alpen finden sich auch noch viele anspruchsvolle Bergtouren weit über die 2000 m Grenze, z.B. auf die Hochplatte, den Frieder, die Kreuzspitze oder den Daniel, mit 2.340 m der südwestlichste und höchste Gipfel der Ammergauer Alpen […]

  3. […] schon im grellen Sonnenlicht hoch über Ehrwalder Becken, darüber die Tuftlalm und der Daniel, den ich auf einer spätherbstlichen Tour bestieg. In wenigen Minuten erreiche ich den noch […]

  4. […] dem Rückweg der Tour auf den Gipfel des Daniel (2340 m), dem höchsten Berg der Ammergauer Alpen, genoss ich das warme Nachmittagslicht über dem […]

  5. […] wieder fast schneefrei und ermöglichten einen sicheren Aufstieg. Nach ca. 3 Stunden erreichte ich den Gipfel des Daniel und blickte zurück über den Grat zur Uppsspitze und das Panorama der Lechtaler und Allgäuer […]

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.