Wetterstein und Mieminger Berge im Herbst

Blick auf Ehrwald, Wetterstein und Mieminger Kette, Tirol, Österreich

Auf dem Rückweg der Tour auf den Gipfel des Daniel (2340 m), dem höchsten Berg der Ammergauer Alpen, genoss ich das warme Nachmittagslicht über dem Ehrwalder Becken, der Westflanke des Wetterstein und der Mieminger Kette. Der Schnee auf den Bergen und die bunten Farben der Wälder erinnern an den frostigen Start am Morgen und die spätherbstliche Jahreszeit. Ich startete kurz nach Sonnenaufgang am Viadukt in Ehrwald und stieg über Tuftlalm, Grüner Upps und Uppspitze auf den Daniel – eine mit 1300 Höhenmetern fordernde, aber aussichtsreiche Tagestour darstellt – ca. 6 Stunden ohne Einkehr in der einladenden Tuftlalm gerechnet. Als Alternative kann von Leermos oder Bichlbach aufgestiegen werden – mit der Außerfernbahn kann daraus auch einfach eine Rundtour gemacht werden.

4 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Steilkehren, schon im grellen Sonnenlicht hoch über Ehrwalder Becken, darüber die Tuftlalm und der Daniel, den ich auf einer spätherbstlichen Tour bestieg. In wenigen Minuten erreiche ich […]

  2. […] ein optimaler Aussichtsgipfel mit einem grandiosen Panorama über einen Grossteil des Karwendel, dem Wettersteinmassiv, der Mieminger Kette, dem nörlichen Alpenvorland und  zum Alpenhauptkamm in Richtung oberes Inntal, Ötztal und […]

  3. […] Über die Südflanke stieg ich später hinunter zur Tuftlalm und in der warmen Abendsonne mit herrlichem Blick auf das Ehrwalder Becken, die Westflanke des Wetterstein und der Mieminger Kette zurück ins […]

  4. […] diesem sonnigen und milden Novembertag entschloss ich mich, als Saisonabschluss aus dem Ehrwalder Becken auf den höchsten Berg der Ammergauer Alpen – den Daniel (2340 m)  –  zu ersteigen. Auf dem […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.