Beiträge

Skitour am Brauneck

Oberbayern versinkt an Dreikönig 2019 im Schnee – ein großer Anreiz, eine Skitour durch ein Winterwunderland zu unternehmen. Massive Schneefälle in den Nordalpen durch eine anhaltende Stauwetterlage sorgen für ausreichend Pulverschnee. Es gilt jedoch auch die zweithöchste Lawinenwarnstufe, weshalb eine Skitour außerhalb überwachter Pisten für mich nicht in Frage kommt. So habe ich mich – wie so viele andere auch – für den Aufstieg zum Brauneck entschieden. Bergeinsamkeit steht daher heute nicht im Vordergrund, eher das Erlebnis von dick verschneiten Wäldern und das Üben von Abfahren im Tiefschnee. Weiterlesen

Es wird Winter

Es wird Winter, Ende November zeigt sich der Winter mit der ersten nennenswerten Scheefall auch bei uns im Flachland. Große weisse Flocken bilden schnell eine geschlossene Schneedecke. Unseren Hund freut das ungemein, er schnüffelt in jeden tierischen Fußabdruck – und wir haben viele Hunde und Katzen in der Nachbarschaft. Auf diese Weise kommen wir nicht wirklich vorwärts und der Gang dauert wieder einmal länger. Weiterlesen

Wintertraum im Pulverschnee am Breitenstein

Skitourengeher rasten an der Hubertushütte unterhalb des Gipfel des Breitensteins, Bayern

Kurz vor dem Jahreswechsel lockte ein sonniger, wolkenloser Morgen nach einer Nacht mit Neuschnee in die Berge – und ich wurde mit einem Winterwunderland belohnt. Zum Sonnenaufgang verweilte ich noch zum Fotografieren an der barocken Wallfahrtskirche von Wilparting am Irschenberg. Dort bot sich bereits ein herrlicher Ausblick auf das heutige Tourenziel – den Breitenstein (1.622 m) in der Wendelsteingruppe. Am Breitenstein treffen sich im Winter Skitourengeher, Skischuhgeher und Winterwanderer, denn je nach Schneelage und Wettersituation ist auch noch ein Aufstieg ohne Ski/Schneeschuhe möglich. Weiterlesen