Sternenhimmel über dem Becherhaus

Nach dem schon beeindruckenden Weg beim Aufstieg zum Becherhaus erholte ich mich erst einmal mit den anderen auf der Sonnenterasse der Hütte und genoss den weiten Blick über Gletscher und Gipfel der nahegelegenen Stubaier Alpen. Die Fernsicht war leider etwas von Wolken getrübt, doch Texelgruppe und die Dolomiten waren noch auszumachen.

Blick vom Becherhaus auf Botzer und Hochgewänd vor dem Übeltalferner in der Abendsonne, Stubaier Alpen, Südtirol, ItalienDafür versprachen die Wolken einen dramatisch farbigen Himmel während des Sonnenuntergangs. Insgeheim hoffte ich aber auf einen klaren Nachthimmel, um das Becherhaus und den Sternenhimmel zu fotografieren. Immerhin muss es sich doch lohnen, das zusätzliche Gewicht von mehreren Kilogramm für die Fotoausrüstung und das Stativ mit auf die Berge zu tragen. Der Sonnenuntergang belohnte, wie oft üblich, dann das lange Warten.

Sonnenuntergang über Zuckerhütl, Wilder Pfaff und Übeltalferner mit der Müllerhütte.Stubaier Alpen, Südtirol, ItalienFür ein kurzes Zeitfenster erschien die Sonne unterhalb der Wolken und den Gipfeln von Zuckerhütl (3.507 m), wilder Pfaff (3.456 m) sowie der nahegelegenen Müllerhütte oberhalb des Übeltalferners. Bald traten in der Dämmerung die ersten Sterne hervor und der Himmel klarte zunehmends auf. Die hohe Luftfeuchtigkeit sorgte zwar dafür, das besonders helle Sterne von einem leichten Lichthof umgeben waren und die Milchstraße nciht allzu deutlich hervortrat – meine Hochstimmung liess ich dadurch ncit trüben.

Erste Sterne zeigen sich in der Dämmerung über Zuckerhütl, Wilder Pfaff und Übeltalferner mit der Müllerhütte, Stubaier Alpen, Südtirol, ItalienDie Gäste auf der Hütte hatten im Abendprogramm zur Auswahl: Rotwein oder Sternenhimmel. Ich entschied mich für letzteres und erlebte eine großartiges Hochgebirgspanorama. Bald verzog ich mich zum Schlafen denn die Nacht ist kurz im Sommer, und bald beginnt schon wieder die Morgendämmerung.

 

2 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] der wärmeren Luftschicht wieder auflösten. Während im Westen das zarte Licht der Dämmerung den nächtlichen Sternenhimmel ablöste, stand der Mond noch hell leuchtend im Osten über der stillen Hochgebirgswelt der […]

  2. […] Ziel Becherhaus auf 3.195 m Höhe. Dem anstrengenden, aber sehenswerten Aufstieg sollte noch eine beeindruckende Nacht und weiterer Tag […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.