Verrostete Wagen der Lorenbahn von Piscinas

Verrostete Wagen und Schrott einer Eisenbahn zum Transport von Blei und Zink aus den MInen im Bergbau von Ingurtosu in den Dünen am Strand von di Piscinas an der Costa Verde, Sardinien, Italien

Der Südwesten von Sardinien wurde über Jahrhunderte durch Bergbau geprägt. In Piscinas, inmitten der Dünenlandschaft der Costa Verde, lag früher eine Verladestation für die Verschiffung von Erzen. In den Bergen bei Ingurtosu wurde in der Miniera di Naracauli Bodenschätze wie Blei oder Zink aus den Minen gewonnen,  gewaschen und mit einer Schmalspur-Eisenbahn ans Meer transportiert.

Verfallene Fassaden und rostige Metallteile in den Ruinen des verlassenen Erzbergwerks Naracauli bei Ingurtosu, Costa Verde, Sardinien, ItalienAuf der Strasse zum Strand von Piscinas durchquert man im Ort Ingurtosu in einem kurzen Tunnel den „Palast der Bergwerksdirektion“. Weiter talwärts passiert man die Abraumhalden und verlassenen Ruinen der Fördereinrichtungen und Erzwaschanlagen. Im Talboden des Rio Naracauli angekommen, wird die Straße zur Schotterpiste und folgt teilweise der alten Bahntrasse, mit der das Gestein zur Verschiffung die wenigen Kilometer ans Meer transportiert wurde. Heute sind die alten Gebäude am Strand in das Hotel Le Dune in exklusiver Lage umgewandelt worden. Auf der ehemaligen Bahntrasse hinter dem Hotel stehen seit vielen Jahren einige rostige Kipploren und Schrottteile der Lokomotive auf einem letzten erhaltenen Schienenabschnitt. Sie trotzen als Wind, Wetter und Vandalismus.

Mehr Bilder in der Galerie ‘Sardinien’.

3 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Verladestation für Erz aus den Bergbaubetrieben bei Ingurtosu in den Bergen im Hinterland. Die rostigen Überreste der alten Lorenbahn in den Dünen sind noch zu besichtigen. Inzwischen sind die denkmalgeschützten Gebäude in ein […]

  2. […] Region heute die Überreste zahlreicher Minen und Bergbauanlagen in der Landschaft: Masua, Buggeru, Piscinas/Ingurtosu, Montevecchio uvm. Die Küste ist hier felsig und zerklüftet, dazwischen laden eingebettet Buchten […]

  3. […] erzhaltige Gesteine mit Blei, Zink, Silber oder Kohle abgebaut und verarbeitet, die Ruinen und Überreste vieler Anlagen und Fördergebiete, von Argentiera im Norden bis nach Carbonia im Süden, sind noch zu besichtigen. […]

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.