Stiller Herbstmorgen am Achensee

Die Seekarspitze und Segelboote in der Morgensonne spiegeln sich in der Oberfläche des Achensee, Tirol, Österreich

Um den Achensee in Tirol mit einer spiegeglatten Oberfläche zu erleben, muss man einerseits Glück mit dem Wetter haben und einen windstillen Tage erwischen. Andererseits muss man auch früh aufstehen, um die Zeit vor den ersten Fischern, Seglern und dem Beginn des Schiffsverkehrs zu nutzen. Spätestens wenn die Schiffe der Achensee-Schiffahrt unterwegs sind, wird die Seeoberfläche von Wellen durchzogen, lässt die Reflektionen der Boote zuerst tanzen und schliesslich den Zauberspiegel durch die nun unruhige Seeoberfläche erblinden.

Nebelschwaden, Berge und Segelboote in der Morgensonne spiegeln sich in der Oberfläche des Achensee, Tirol, ÖsterreichDer sonnige Herbstmorgen folgte einem klaren Nachthimmel versprach nochmals einen milden Tag. Nach und nach löste sich der Morgennebel auf und lichtete den Vorhang für ein herrliches Panorama der Berggipfel, die sich rund um den fjordartigen eingebetteten Achensee erheben. Der nördliche Hälfte des Sees verläuft direkt in Nord-südlicher Richtung. Die Segelboote, die am Achenseehof vertäut lagen, traten daher nur langsam aus dem kühlen Schatten der Berge des Rofan im Osten in die wärmende Morgensonne.

Nebelschwaden, Berge und Segelboote in der Morgensonne spiegeln sich in der Oberfläche des Achensee, Tirol, ÖsterreichIn Pertisau im Süden können die Hotelgäste an der Seepromenade ihr Frühstück schon in der Morgensonne geniessen, ebenso die frühen Wanderer auf dem Weg entlang des Westufers zur Gaisalmhütte oder hinauf auf einen der Gipfel des Karwendel.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.