Leuchtfeuer Gellen hinter Traumstrand auf Hiddensee

Der Leuchtturm Gellen hinter den Dünen am Strand der Insel Hiddensee

Die Insel Hiddensee bietet an der Westküste einen ca. 16 Kilometer langen Sandstrand aus größtenteils feinem, hellen Sand. Auf der Insel Hiddensee sind auch die Badegäste traditionell entspannt, was Badekleidung angeht – so sind nackte und bekleidete Badegäste gemeinsam am Strand. Nur Hunde dürfen nicht innerhalb der von den Ortschaften gepflegten und überwachten Strandabschnitte, dafür gibt es außerhalb der Siedlungen Neuendorf, Vitte und Kloster am weitgehend naturbelassen Strand Platz für alle.

Der Leuchtturm Gellen hinter den Dünen am Strand der Insel Hiddensee, Mecklenburg-Vorpommern, DeutschlandDie weiter südlich gelegenen Strandabschnitte am kleinen Leuchtfeuer Gellen sind schon deutlich einsamer, weil sie nur zu Fuß oder mit dem Rad zu erreichen sind. Hinter dem Strand bilden ein Dünenwall und angepflanzte Pinien Schutz gegen Winderosion. Gleich dahinter liegen Salzwiesen und -marschen der Boddenlandschaft bis zum östlichen Ufer der Insel, die hier nur wenige undert Meter breit ist.

Die Strände der Insel, die Steilküste im Norden mit der Hügellandschaft Dornbusch und die beschaulichen Fischerdörfer machen die Insel Hiddensee zu einem sehenswerten Reiseziel. Da  die Insel nur mitdem Schiff zu erreichen ist, bietet sie zudem Ruhe und Erholung, vor allem nachdem die letzte Fähre mit den Tagesausflüglern abgelegt hat.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.