Sommerabend im Olympiapark

Olympiaturm und Olympiastadion mit dem Sommerfestival im Olympiapark von München in der Abenddämmerung

An einem warmen Sommerabend fuhr ich in den Olympiapark München, den ich schon viel zu lange nicht mehr besucht hatte. Der Olympiapark ist eine größten Grünanlagen Münchens, geschaffen aus der Konzept der „Olympischen Spiele im Grünen“  und der Vision, daß die Bürger sich die Grünflächen als einem Ort gesellschaftlicher Freiheit aneignen und nutzen sollen. Das Konzept ist aufgegangen und so bevölkern Picknicker, Spaziergänger, Familien, Jogger, Radfahrer, Touristen, verliebte Pärchen – also ein Querschnitt der gesamten Bevölkerung – die Wege, Ufer- und Rasenflächen.

Olympiaturm und Olympiaschwimmhalle, BMW Welt, BMW Hochaus in der AbenddämmerungEin beliebter Aussichtspunkt ist der Olympiaberg, der sich rund 50 m über das Gelände erhebt und einen fantastischen Rundblick über das Olympiastadion und die angrenzenden Sportstätten, den Olympiasee,  Olympiaturm sowie die BMW Welt, den „Vierzylinder“ bis hin zur Allianz Arena und der gesamten Stadt bietet. Viele Besucher saßen und lagen an diesem Abend an den Hängen im Gras und genossen den Sonnenuntergang oder lauschten der Musik eines Rockkonzerts von der Seebühne mit dem Theatron, denn am Olympiastadion fand zeitgleich das Sommerfestival IMPARK mit bunten illuminierten Fahrgeschäften und vielen Veranstaltungen statt.

Ansicht der beleuchteten BMW Welt, München, DeutschlandAm Ende des Besuchs stattete ich noch der angrenzenden BMW-Welt mit dem BMW Hauptsitz und Hochhaus, dem sogenannten „Vierzylinder“ einen Besuch ab, um bei diesem beliebten Fotomotiv einige fotografische Fingerübungen bei Nachtaufnahmen und Langzeitbelichtungen durchzuführen.

 

2 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Olympiapark München wurde für die Olympischen Spiele von 1972 geschaffen und setzte stadtplanerische, architektonische […]

  2. […] Sommerabend im Olympiapark16. August 2016 – 14:15 […]

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.