Piz d´Artgas am Kistenpass

Piz d'Artgas am Kistenpass auf dem Weg zur Muttseehütte, Glarus, Schweiz

Auf der zweitägigen Bergtour zum Hausstock startete die erste Tagesetappe in Breil/Brigels und führte uns zur Muttseehütte.  Am Kistenpass (2640 m) hat der langgezogene Anstieg vom grünen Vorderrheintal endlich ein Ende. Der aussichtsreiche Weg lässt die Bifertenhütte (AAC Basel) links liegen, steigt über öde Geröllfelder entlang den Hängen des Piz d´Artgas (2787 m) sowie der Ausläufer des Muttenstock auf und führt später östlich oberhalb der Steilabfälle am Limmerensee hinüber  zur Muttseehütte. Der letzte schweisstreibenden Anstieg kommt mir mit meinen, vom langen  Tag schweren Beinen schier unendlich vor, gerade weil die Hütte ist schon von weitem sichtbar und so nah erscheint.

4 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] zuvor die Moral von Stefan, Rainer und Jochen auf den letzten schweisstreibenden Kilometern des Anmarschs über den Kistenpass […]

  2. […] die uns abends mit Anglerlatien unterhielten. Auf unserer Bergtour zum Hausstock war sie nach dem Aufstieg vom Vorderrheintal über den Kistenpass der Abschluss der ersten Tagesetappe, bevor es am nächsten Morgen über Hintersulzlücke und […]

  3. […] (im Vordergrund) und der Muttseehütte, dem markanten “Höcker” des Kistenstöckli beim Kistenpass (links), Bifertenstock (mitte), Selbsanft (rechts) und dahinter dem Tödi. Nach Norden stehe ich […]

  4. […] in steilem Gelände und leichte Kletterei erfordert. Die Tour bietet viel Abwechslung, vom Aufstieg über den Kistenpass, dem Panorama von der Hintersulzlücke auf Bifertenstock und Tödi,  die Muttseehütte, das […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.