Beiträge

Entlang der kroatischen Adriaküste – Split

Turm der Kathedrale des heiligen Domnius von Split im ehemaligen Palast des Kaiser Diokletian im Morgenlicht, Split, Kroatien

Mit der Ankunft der Fähre von Lošinj spät abends in Zadar beendeten wir die erste Etappe der Reise entlang der kroatischen Adriaküste.  Danach fuhren wir noch ein Stück auf der Autobahn südwärts in Richtung Split und übernachteten auf einem Rastplatz. Dadurch war die restliche Strecke am nächsten Morgen kürzer, um möglichst frühzeitig den Fähranleger für die Überfahrt zur Insel Korčula zu erreichen. Weiterlesen

Besuch von Schloss Neuschwanstein

Touristen fotografieren die Bilder auf einem Werbeplakat für Drucke vom Schloss Neuschwanstein, Bayern, Deutschland

Am letzten Aprilwochenende 2016 lag ein winterliches Tiefdruckgebiet mit für diese Jahreszeit doch ungewöhlicher Kälte und Schneefall über Bayern. Das tolle Panorama mit dem Schloss Neuschwanstein, das auch im Winter ein fantastisches Bild abgibt, blieb den Besuchern an diesem Tag aber hinter Schneeschauern und Wolken versteckt. Um dennoch ein hübsches Erinnerungsfoto mitzubringen, auch wenn sie den Besuch so nicht selbst erlebt haben, fotografieren viele Touristen mit ihren Smartphones die Bilder auf dem Werbeplakat an einem Souvernirladen kurz unterhalb des Eingangs zum Schloss ab. Weiterlesen

Rialtobrücke in Venedig

Reisende fotografieren die Rialtobrücke, Venedig

Während der Karwoche machten offensichtlich viele Pilger auf ihrem Weg zu den Osterfeierlichkeiten in Rom einen Zwischenstopp in Venedig, um sich das lebhafte Treiben auf dem Markusplatz, der kleineren Piazzetta San Marco oder um die berühmte Rialtobrücke anzusehen und die einzigartige Atmosphäre der Stadt zu erleben – wobei sie sichtlich Spass dabei haben. Weiterlesen

Abschied nehmen

Die Hauptorte im Cilento sind  – zumindest im Sommer –  gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln untereinander angebunden, Busse verkehren regelmässig sogar bis hin zum Flughafen von Neapel; die Hauptbahnstrecke in den Süden hat einige Haltepunkte und es gibt sogar Schnellboote entlang der Küste. Viele Sehenswürdigkeiten, z.B. die Ausgrabungen von Velia/Elea oder Paestum, aber auch Strände, z. B. zwischen Palinuro und Marina di Camerota an der cilentanischen Riviera, sind so einfach mit dem Bus zu erreichen.

Weitere Bilder in der Galerie Cilento

Der süditalienische Mann

Der süditalienische Mann reiferen Alters wird oft vorzugsweise Mittags in einer Bar oder auf einer Piazza gesehen, mit grossen Gesten beim Plausch oder einem Kartenspiel, wohingegen die Frauen dort nicht wahrgenommen werden. Die Männer dominieren zu dieser Zeit den öffentlichen Raum, die Frauen können vorzugsweise in ihren Wohnungen angetroffen werden – ausgenommen die arbeitende Bevölkerung. Sei es wie hier in Magliano Vetere, im abgelegenen Hinterland des Cilento, als ich nach einer Wanderung zu den Felsenkirchen auf der zentralen Piazza in die Bar einkehrte, wie auch in vielen andern Dörfern.  Weiterlesen

Auf dem Marché Couvert in Antibes

Stand mit mediterranen Produkten auf dem Markt in Antibes, Cote d'Azur, Frankreich

Markttage sind in fremden Ländern immer ein Ereignis; ich sehe lokale und regionale Produkte, Lebensmittel, Gerichte  – sie geben oft einen Einblick in die alltägliche Lebensgewohnheiten und stellen mit exotischen Angeboten meine eigenen Ansichten oder (Ess-)Gewohnheiten) in Frage. Auf dem Markt in Antibes, der täglich am überdachten Marché Couvert vor dem Picasso Museum stattfindet, fand ich ein hochwertiges Angebot an mediterranen Leckereien und Spezialitäten Frankreichs wie der Cote d’Azur: Produkte aus Oliven, Tomaten, Fisch usw. – und das zu angemessenen, ortsüblichen Preisen.  Weitere Bilder von der Cote d’Azur und Frankreich in der Galerie ‚Frankreich‘ zu sehen.

Zwei ‚Lampenputzer‘ in Prag

Arbeiter beim Reparieren der Strassenlaternen in Prag, Tschechien

Auf meiner Städtereise nach Prag begegnete ich auch diesen beiden Arbeitern, wobei mir das Gedicht ‚Der Revoluzzer‘ von Erich Mühsam dazu einfiel  (u.a gewidmet der deutschen Sozialdemokratie): „War einmal ein Revoluzzer, Im Zivilstand Lampenputzer (…)“ Passt auch irgendwie zu Prag, das in seiner langen Geschichte Schauplatz vieler Revolutionen und politischer Umwälzungen war.