Ballbuben – ein Besuch beim FC Bayern

Ballbuben - eine Collage mit dem FC Bayern München und der Allianz Arena

Zuerst Glückwunsch an den FC Bayern München zum Gewinn der Deutschen Meisterschaft 2022 in der Fussball-Bundesliga, nun zum zehnten Mal in Folge. Das ist eine bemerkenswerte sportliche Leistung. Bemerkenswert ist auch das Stadion der Bayern, die nach einem großen Sponsor benannte Arena. Das „Gummiboot“ ist ein architektonisches Wahrzeichen der Stadt München geworden. Der Entwurf des Baseler Architekturbüros Herzog und de Meuron besteht aus pneumatisch vorgespannten Kissen aus Kunststofffolie und kann mehrfarbig beleuchtet werden. Nebem der Vereinsfarbe rot zu besonderen Anlässen z.B. auch in Grün (St. Patrick’s Day), EU-Blau mit Sternen oder in Regenbogenfarben. Somit ist das Stadion vor allem Nachts eine leuchtende Atraktion und ein weithin sichtbarer Bezugspunkt. Bei zahlreichen Anflügen auf den Flughafen München signalisiert es oft als erstes erkennbare Zeichen der Stadt das „nach Hause kommen“.

Ich habe bereits einige Spiele des FC Bayern erlebt und bin auch im Innenraum vom Stadion begeistert. Als reines Fussballstadion konzipiert ist man auf fast allen Plätzen nah am Spielfeld, die Entfernung am weitesten entfernten Platz ganz oben beträgt 70 Meter. Das trägt zu einer stimmungsvollen Atmosphäre bei. Auf einer geführten Stadiontour konnte ich auch die Mannschaftskabinen, den Spielertunnel und Teambereiche am Spielfeldrand besuchen. Dort bekam ich weitere Inspirationen, um mit den Außenaufnahmen der ikonischen Fassade auch Elemente aus dem Innenraum zu einer vielschichtigen Collage zu gestalten. Der Begriff „Ballbuben“ begegnet einem übrigens an einer der Kabinentüren, ihn könnte man auch scherzhaft für die Ballkünstler der Mannschaft verstehen. Das Bild aus dem Inneraum des Stadions entstammt der Meisterfeier von 2013, mit der die zehnjährige Ära der Dominanz im deutschen Fussball begann, und spannt den Bogen ins aktuelle Jahr.

Das Werk, der FC Bayern und das Stadion stehen in einer engen Verbindung zu Olympiapark, der ehemaligen Spielstätte der Bayern. Das Olympiastadion mit dem Zeltdach ist ebenfalls eine architektonische Meisterleistung und inspirierte mich zu einer künstlerischen Auseinandersetzung.

1 Kommentar

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] oder das Panorama der beleuchteten Gebäude im Olympiapark, der angrenzenden BMW-Welt bis der Allianz-Arena im Norden der […]

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.