Hüttengaudi auf der Pleisenhütte

Nach dem Gipfelerlebnis auf der Pleisenspitze genoss ich ein leckeres und kräftigendes Abendessen – Hirschragout mit Knödel. Die abendliche Stimmung auf der Pleisenhütte ist geprägt von der Tatsache, dass nur in der Küche elektrisches Licht zur Verfügung steht und Petroleumlampen oder liebevoll arrangierte Kerzen alle Räume beleuchten – eine absolut gemütliche und heimelige Atmosphäre. Zudem gehen Hüttenwirt Siggi und seine Familie mit grosser Gastfreundlichkeit auf die Wünsche der Gäste ein. Es dauert zudem nicht lang, bis die Gitarre oder das Akkordeon herausgeholt werden und ein vielstimmiger Gesang erklingt.

Die Anstrengungen beim Aufstieg zum Gipfel der Pleisenspitze waren angesichts der guten Küche, der anregenden Unterhaltungen und stimmungsvollen Stunden bald kompensiert, so dass ich trotz vorgerückter Stunde beschloss, am nächsten Tag zum Sonnenaufgang auf den Gipfel der Pleisenspitze aufzubrechen – was auch mein ursprüngliches Ziel der Zweitagestour war.

2 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] sein sollte und der Wintereinbruch spät käme. Also schlich ich aus dem Schlafsaal, wo nach dem stimmungsvollen Hüttenabend noch alle fest schliefen.Die ersten Höhenmeter benötigte ich noch die Lampe, dann sorgte die […]

  2. […] einer längeren Rast auf der Pleisenhütte entschloss ich mich spät am Nachmittag, doch nochmals aufzubrechen und dem Weg zur Pleisenspitze […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.