Herbstwanderung im Kaisergebirge

Die Gipfel von Kleine Halt, Gamshalt und Ellmauer Halt im Kaisergebirge leuchten in der Abendsonne, Vorderkaiserfeldenhütte, Tirol, Österreich

Östlich von Kufstein, dem Eingang nach Tirol, liegt das Kaisergebirge. Die beiden Gebirgszüge, Zahmer Kaiser im Norden und Wilder Kaiser im Süden werden vom Kaisertal getrennt. Der größte Teil des Gebirges ist Naturschutzgebiet. Von Kufstein führt ein einfacher Weg hinauf zur Ritzau-Alm und weiter auf die Sonnenterasse der Vorderkaiserfeldenhütte. Dort bietet sich bei Fernsicht ein Panorama vom Wilden Kaiser über Zillertaler Alpen, Inntal, Rofangebirge, Karwendel bis zum Wendelstein.Sonnenuntergang über Pendling, Inntal, Rofangebirge und Karwendel, Tirol, ÖsterreichEnde Oktober nutze ich das vorhergesagte schöne Wetter, um nach über 20 Jahren wieder einmal eine Tour im Kaisergebirge zu unternehmen. Damals stieg ich von der Kaindlhütte über den Klettersteig auf den Scheffauer, diesmal wollte ich nur die Pyramidenspitze (1.997 m) als Abschluss der Saison erwandern.

Der erste Tag begann frostig, verwöhnte aber später mit Sonne, Fernsicht und einem herrlichen Sonnenuntergang. Im Süden leuchten die hohen, steilen Kletterwände des Wilden Kaiser mit den Gipfeln von Kleine Halt (2.116 m), Gamshalt (2.292) und dahinter Ellmauer Halt (2.344 m), dem höchsten Gipfel des Gebirgszugs. Im Westen verschwindet die Sonne langsam hinter dem Rofangebirge, davor ragt der Pendling über dem Inntal auf, dahinter bildet die Silhouette des Karwendel eine zackige Grenze zum golden leuchtenden Abendhimmel. Die Aussicht wird auf der Hüttenwebseite zu recht gerühmt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.