Die Penwith Halbinsel in Cornwall

Strandwanderer bei Ebbe am Sandstrand von Sennen Cove, Cornwall, UK

Die Penwith-Halbinsel in äussersten Westen von Cornwall lockt mit beeindruckenden Küstenlandschaften und kleinen, lebhaften Hafenstädten und -dörfern. Historisch geprägt von Fischerei, Landwirtschaft und Bergbau kommt seit langem der Tourismus hinzu – herrliche Sandstrände, Wanderwege wie der South West Coast Path, Kunst und Kultur locken zahlreiche Reisende in den westlichsten Zipfel der britischen Insel – mit Land’s End auch dem westlichsten Punkt an der wilden und schroffen Felsenküste, der nur noch die rauhen Scilly-Inseln vorgelagert sind. Wie überall in Cornwall profitiert die Region vom Golfstrom, der für ein mildes Klima sorgt.

Surfer mit VW Bus vor der Bucht Sennen Cove in der Morgensonne,Eingebettet an geschützte Buchten liegen kleine Städte wie St.Ives, Penzance oder malerische Dörfer wie St. Just, Porthcurno oder Mousehole. Die Buchten mit den Sandtstränden, z.B bei Sennen Cove, sind beliebt bei Surfern von Jung bis Alt. Ich habe selten so viele alte, aber gut erhaltene VW Busse gesehen, das gehört wohl mit zum Lebensstil der Surfer. Frühmorgens bei Ebbe bereitet sich diese Familie auf die Wellen der hereinkommenden Flut vor, trotz warmen Sommer in einen schützenden Neoprenanzug eingepackt.

Urlauber am Strand von St. Ives mit buntem Windschutz, Cornwall, UKDer englische Sommer ist mitunter auch windig und grau, aber mit entsprechendem Equipment trotzen die Sommerurlauber auch solchen Tagen einen entspannenden Strandaufenthalt ab. Wanderer auf dem Küstenpfad erleben hier nochmals Höhepunkte wie Porth Chapel Beach, das Minack Amphitheater an der Felsenküste, die stillgelegten Zinnminen bei Geevor. Diese gehören mit den beeindruckenden Stränden und Buchten der nahegelegenen Lizard Peninsula, dem südlichsten Punkt Großbritaniens, zu den schönste Küstenabschnitten von Cornwall.

Mehr Bilder aus Cornwall in der Bildergalerie Großbritannien.

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Die Penwith Halbinsel in Cornwall30. Oktober 2016 – 12:17 […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.