Vollmondnacht an der Fiderepasshütte

Vollmond und Morgendämmerung über der Fiderepasshütte im Allgäu, Deutschland

Ende September 2015 gab es eine besondere Vollmondnacht: der Vollmond war wegen seiner kürzeren Entfernung zur Erde nicht nur größer zu sehen, er durchlief in dieser Nacht auch noch den Erdschatten, was zu einer Mondfinsternis und einem sogenannten „Blutmond“ führt – einem durch von der Erde abgelenkte Strahlen rot eingefärbtem Mond.

Vollmond in der Morgendämmerung über Kleinwalsertal und Bregenzer WaldDie Berge sind für mich ein bevorzugter Ort, um den Vollmond und die in goldenes Licht getauchte Landschaft zu genießen, schon im Juli hatte ich auf der Totalphütte im Rätikon einen beeindruckenden Vollmond aufgehen sehen. Ich entschied mich für diesmal für die  Fiderpasshütte (2.070 m) im Allgäu, weil ihre hervorragende Lage am Pass einen freien Blick auf das Schauspiel im Südwesten bot. Leider erfolgte der Aufstieg zur Hütte von Faistenoy vollständig in den Wolken, und ich hatte schon die Befürchtung, den Vollmond nicht sehen zu können, doch im Laufe der Nacht lösten sich die Wolken auf und gaben den Blick auf das beeindruckende Schauspiel frei – jedoch bei bereits frostigen Temperaturen.

Hauptkamm der Allgäuer Alpen und das Stillachtal, DeutschlandDanach folgte ein ebenso herrlicher Sonnenaufgang und klarer Herbsttag, bei dem ich schliesslich nach Überschreitung der Fiderescharte die grandiose Aussicht auf den schon schneebedeckten Allgäuer Hauptkamm, die mir am Vortag verwehrt blieb, genießen konnte.

 

1 Kommentar

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Nach einem sonnigen und milden Novembertag im Steinernen Meer im Nationalpark Berchtesgaden lag ich auf der Veranda des Ingolstädterhauses und blickte nach oben in den sternenübersäten Nachthimmel und kann sogar Sternschnuppen beobachten. Professionelle Fotografen würden es gutes Timing nennen, für mich bedeutet es einfach Glück, zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort zu sein – diesmal zu Neumond in einer wolkenlosen Nacht bei klarer Luft auf einer Berghütte auf 2.119 m Höhe – solche einzigartigen Erlebnisse sind Geschenke und machen die Essenz des Reisen aus. Natürlich sind solche Konstellationen in der Reiseplanung bevorzugt, aber meistens ist man doch zu sehr von Beruf und Familie eingebunden. In diesem Jahr hatte nich außerordentlich Glück mit Wetter- und Himmelsphänomenen, denn zweimal erlebte ich einen traumhaft schönen Vollmond – im Juli auf der Totalphütte und die Mondfinsternis im Oktober auf der Fiderepasshütte. […]

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.