Die Punta Giradili (792 m) an der wilden Ostküste von Sardinien

Ein Kletterer an den Felsen bei Pedra Longa mit dem Ausblick auf die Steilküste mit den Felswänden der Punta Giradili über dem türkisfarbenen Mittelmeer an der Ostküste von Sardinien, Ogliastra, Italien

Im südlichen Abschnitt des Golf von Orosei markiert die weithin sichtbare Felsnadel Pedra Longa an einem kleinen Kap das Ende der von einem karstigen Gebirge überragten wilden Steilküste im Osten von Sardinien. Diese sehenswerte Landmarke ist über eine Strasse von Baunei erschlossen, jedoch zeigt sich ihre ganze Schönheit ob ihrer Größe am Besten aus einiger Entfernung, z.B. vom Schiff aus oder bei einer Wanderung antlang der Küste.  Denn während diese 80 m hohe Felsnadel nur den Kletterern überlassen bleibt, sind manche der spektakulären Klippen,  Traumbuchten und -strände auch auf einfacheren Wanderwegen zu erkunden. So lässt sich z.B. die Punta Girardili (792 m), die wegen der zum Meer mehrere hundert Meter senkrecht abfallenden Felswände alpin und nur klettertechnisch bezwingbar erscheint, auf einem Abschnitt des mehrtägigen Küstenweitwanderwegs ‚Sentiero Selvaggio Blue‚ über die moderat geneigten Hänge der Rückseite von der Hochebene von Golgo zu erwandern.

Von der Hochebene Su Golgo starten auch weitere tolle Tageswanderungen, z.B. zur Cala Goloritzé. Nach Süden geht die Küste von nun ab flacher in die Ebene von Tortili mit z.T. kilometerlange Sandstränden über, wie z.B. der Planargia-Strand bei Barisardo; bei Marina di Gairo schiebt sich das Massiv des Monte Ferru bis an die Küste heran und erzeugt ein erneut dramatisches  Landschaftsbild.

Weitere Bilder in der Galerie ‘Sardinien’.

1 Kommentar

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] des Golf von Orosei mit seinen spektakulären Bergen und Hochebenen, Schluchten und Buchten,  Felswänden und Grotten übergeht. Wo nach Süden der Monte Ferru auf das Meer trifft, liegen mit Su Sirboni […]

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.