Der Monte Capanne auf Elba

Von den Ruinen einer ehemaligen römischen Villa in der weiten Bucht von Portoferraio blicke ich auf das in goldenes Abendlicht getauchte Bergmassiv des Monte Capanne, Elbas höchstem Berg und einem ausgezeichneten Wanderrevier. Auf dem Gipfel erkennt man die Sendeanlagen, rechts erhebt sich der markante Mte. Giove.

Mehr Bilder von Elba finden Sie in der Galerie “Elba”

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Poggio durchfährt man die zahlreichen Vegetationszonen von Elba und überquert den Pass zwischen Monte Capanne und Monte Perone, wo zahlreichen Wanderwegen beginnen, z.B. auf den Gipfel des Monte Capanne  über […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.