Beiträge

Forte Stella über der Altstadt von Portoferraio

Altstadt von Portoferraio mit Forte Stella, Elba, Toskana, Italien

Eine der schönsten Ansichten auf die Altstadt von Portoferraio mit Hafen,  Festungen oder der Napoleonischen Villa dei Mulini genoss ich von der Anhöhe „Le Grotte“ mit den Ruinen der antiken „Villa Romana“. Der offene Platz ermöglicht einen Rundblick über die Ebenen der Bucht und die Berge im Osten der Insel Elba oder in Richtung Procchio und den Monte Capanne und ist nicht nur am späten Nachmittag einen Besuch wert.  Zwischen mir und der Stadt pendeln die zahlreichen Fähren zum Festland und viele Segler kommen vor Sonnenuntergang zu einem der geschützen Liegeplätze in der Bucht oder mit dem traumhaften Ambiente des alten Darsena-Hafens.

Mehr Bilder von Elba finden Sie in der Galerie “Elba”

Die Bucht von Portoferraio

Panoramablick auf Bagnaia und Castel del Volterraio, Elba, Toskana, Italien

Die Bucht von Portoferraio auf Elba geht im Süden in fruchtbare Ebenen über, in denen Obst, Gemüse und auch ausgezeichneter Wein angebaut wird, z.B im Weingut La Chiusa. Ich folge der Strasse von Portoferraio nach Südosten durch die Eben, bis zur Anhöhe „Punte delle Grotte“, von der sich herrliche Ausblicke bieten, z.B.  auf die Altstadt von Portoferraio, die Ebenen bei San Giovanni. Schon die alten Römer wussten die Lage zu nutzen und bauten dort eine grosse Villa, deren Überreste ausgegraben und heute zu besichtigen sind.  Weiterlesen

Panoramablick vom Castello del Volterraio

Panoramablick vom Castello del Volterraio auf Bucht von Portoferraio und den Westen von Elba, Toskana, Italien

Von der Ruine des Castello del Volterraio ober halb der Bucht von Portoferraio schweift der Blick vom Nordosten von Elba bis weit in den Westen zum Massiv des Monte Capanne. Der kurze, aber knackige Aufstieg von der kurvenreichen Strasse zwischen Magazzini und Rio nell’Elba, kurz bevor sie sich auf der Passhöhe  verengt und einspurig durch einen Felsen führt, lohnt vor allem am frühen Morgen oder späten Nachmittag, wenn die tiefstehende Sonne die Insel in faszinierende Farben taucht – oder als romantischer Platz für ein Picknick zum Sonnenuntergang.

Mehr Bilder von Elba finden Sie in der Galerie “Elba”

Castello del Volterraio auf Elba

Castello del Voltarraio, Elba, Toskana, ItalienEiner der schönsten Aussichtspunkte auf Elba ist die Ruine der Festung Castello del Volterraio oberhalb der Bucht von Portoferraio. Die Festung hat ihre Ursprünge im 11. Jahrhundert und thront uneinnehmbar auf einem 400 m hohen, steilen Berg. Die Mauern sind von den Felsen kaum zu unterscheiden, so dass die Festung erst bei einer Annäherung als Bauwerk erkennbar wird. Von der kurvenreichen Strasse zwischen Magazzini und Rio nell’Elba führt ein einfacher, aber steiler und  schweisstreibender Pfad ohne Schatten in ca. 30 bis 45 Minuten durch Macchia hinauf.  Die Festung war früher nur über eine Zugbrücke zu Betreten, heute führt ein „geheimer“ Durchgang – eine kleine Öffnung in der Mauer an der nordwestlichen Ecke, in das Innere und auf die Zinnen.  Der Aufstieg empfiehlt sich vor allem wegen des traumhaften Panoramas von der Insel Elba vom Norwesten bis zum Monte Capanne.

Mehr Bilder von Elba finden Sie in der Galerie “Elba”

Felsstrand am Capo Sant‘ Andrea auf Elba

Felsküste bei Sant'Andrea, Elba, Toskana, Italien

An der Nordwestspitze von Elba treffen die steilen Hänge des oft wolkenumhangenen Monte Capanne bei Sant‘ Andrea mit einer dramatischen Felsküste auf das türkisfarbene tyrrhenische Meer. Durch eine üppige Vegatation führt die Strasse vorbei zahlreichen Ferienwohnungen zu einer kleinen Bucht mit einer einladenden Bar nebem einem kleinen Sandstrand. Nach Osten führt ein Pfad über Klippen und felsige Badeplätze zum etwas versteckten winzigen Cotoncello-Sandstrand – der in der Sommersaison meistens überfüllt ist. In die andere Richtung führt ein Pfad auf die weitläufigen Badefelsen des Kap Sant’Andrea.

Mehr Bilder von Elba finden Sie in der Galerie “Elba”

Das idyllische Bergdorf Poggio auf Elba

Das Bergdorf Poggio auf Elba, Toskana, Italien

350 m über dem tyrrhenischen Meer thront das idyllische Bergdorf Poggio an den Nordhängen des Monte Capanne und überblickt die Nordküste von Elba von  Sant Andrea über Marciana Alta und Marina bis nach Portoferraio. Poggio lässt sich nur über enge und kurvenreiche Strassen zu erreichen und ist umgeben von (Ess-)Kastanien- und Eichenwäldern. Weiterlesen

Sonnenuntergang über Capoliveri

italien-elba-capoliveri-piazza-marconi-abend-300An den Sommerabenden füllen sich die engen Gassen und der Hauptplatz Piazza Matteotti in der Altstadt von Capoliveri mit Anwohner und Gästen. Es herrscht ein buntes Treiben, doch abseits des Trubel gibt es auch ruhige Plätze, um den Ausblick aufs Meer und die Halbinsel Calamita zu geniessen, z.B die Piazza Marconi mit dem Kunstwerk des elbanischen Künstlers Italo Bolano.

Mehr Bilder von Elba finden Sie in der Galerie “Elba”