Sonnwendfeuer der Freiwilligen Feuerwehr Hallbergmoos

Ein Feuerwehrmann beobachtet die großen Flammen des Sonnwendfeuers der Freiwilligen Feuerwehr Hallbergmoos

Sowohl das Sonnwendfeuer an sich wie auch die dazugehörige Feier der Freiwilligen Feuerwehr Hallbergmoos zieht jedes Jahr viele Gäste und Zuschauer an. Der große, meterhohe Holzstapel, der vor allem aus Abfalholz besteht, wurde in tagelanger Arbeit aufgeschichtet und bewacht. Nicht auzudenken, wenn jemand den Turm verfrüht angezündet hätte. Das wäre noch schlimmer als ein entwendeter Maibaum, der sich noch auslösen und dann aufstellen lässt. Schon mittags begann das große Fest mit einem Sport- und Geschicklichkeitswettkampf, nach dem Feuer schloß sich eine Rockkonzert an.

Zuschauer blicken in die großen Flammen des Sonnwendfeuers der Freiwilligen Feuerwehr HallbergmoosDurch das heiße und trockene Wetter der vorhergehenden Tage musste die Feuerwehr Schutzmaßnahmen gegen Funkenflug und Grasbrand vornehmen. Die Wiese um den Feuerplatz wurde ausreichend gewässert und gegen Funkenflug wurde ein Wasservorhang gespritzt. Kurz vor Sonnenuntergang wurde der Holzstapel dann entzündet. Nach wenigen Minuten loderten riesige Flammen aus dem viele Meter hohe Turm. Die Hitze des Sonnenwendfeuers brannte selbst hinter den Absperrungen noch unangenehm auf der Haut.

Feuerwehr pritzt Wasser gegen Funkenflug von den großen Flammen des Sonnwendfeuers der Freiwilligen Feuerwehr HallbergmoosSelbsverständlich ware auch der Flughafen rechtzeitig informiert. Vom Sportpark aus konnt man die startenden Flugzeuge hinter der hohen Flammenfackel des Sonnwendfeuers scheinbar nahe vorbeifliegen sehen.

 

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] dem ersten Aufnahmen am Iseosee oder beim Sonnwendfeuer der Feuerwehr Hallbergmoos bin ich eines abends nach München gefahren und habe im Olympiapark das Panorama mit dem […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.