Beiträge

Sonnwendfeuer der Freiwilligen Feuerwehr Hallbergmoos

Ein Feuerwehrmann beobachtet die großen Flammen des Sonnwendfeuers der Freiwilligen Feuerwehr Hallbergmoos

Sowohl das Sonnwendfeuer an sich wie auch die dazugehörige Feier der Freiwilligen Feuerwehr Hallbergmoos zieht jedes Jahr viele Gäste und Zuschauer an. Der große, meterhohe Holzstapel, der vor allem aus Abfalholz besteht, wurde in tagelanger Arbeit aufgeschichtet und bewacht. Nicht auzudenken, wenn jemand den Turm verfrüht angezündet hätte. Das wäre noch schlimmer als ein entwendeter Maibaum, der sich noch auslösen und dann aufstellen lässt. Schon mittags begann das große Fest mit einem Sport- und Geschicklichkeitswettkampf, nach dem Feuer schloß sich eine Rockkonzert an. Weiterlesen

Berittener Wachsoldat am Horse Guards in London

Portrait eines berittenen Wachsoldaten des Household Cavalry Mounted Regiment am Horse Guards Gebäude in London

Die berittene Leibgarde „Life Guards“ des Household Cavalry Mounted Regiment steht am Tor von Horse Guards, einem Gebäude in London zwischen Whitehall und Horse Guards Parade. Die Wachsoldaten mit ihrem roten Uniformrock, dem weißen Roßhaarschweif und der Metallpickelhaube sind ein typisches Londoner Fotomotiv und werden täglich hundertfach, wenn nicht sogar tausendfach fotografiert. Weiterlesen

Traditioneller bayrischer Bandltanz um den Maibaum

Jedes Jahr veranstalten die Goldacher Buam das traditionellen Maifest mit dem Bandltanz um den Maibaum beim Alten Wirt in Goldach, einem Ortsteil von Hallbergmoos im Landkreis Freising. Der Bandltanz ist ein traditioneller Volkstanz, bei dem junge Männer und Frauen mit langen, farbigen Bändern um einen geschmückten Baum tanzen, wobei die „Burschen“ und „Dirndl“ durch entsprechendes Gehen und Drehen mit den Bändern unterschiedliche Muster am Stamm des Maibaumes erzeugen. Der Bandltanz ist vor allem im bayrischen und alpenländischen Kulturkreis noch sehr lebendiges Brauchtum. Diese jahrhundertealte Tradition soll den Frühling begrüßen, beinhaltet zudem viel Fruchtbarkeitssysmbolik sowie Bindung und Schutz vor dem Bösen, z.B. durch das Flechten der Bänder. Weiterlesen