Beiträge

Surfer in Kaikoura

Surfer am Strand von KaikouraIch habe Andy „Blue Duck“ während einer Übernachtung in der Hütte am Mt. Fyffe kennengelernt. Am nächsten Tag sind wir von den Kaikoura Ranges zu einem der einladende Surfstränden an der Ostküste bei Kaikoura gefahren – ein Katzensprung, denn hier reichen die Berge bis hinunter an die Küste. Andy ist auch ein (Lebens-)Künstler, baute sein Haus gerade selbst und ist der Urheber des „Riesenthrons“ im Stadtzentrum von Kaikoura.

Vollmond über der Kaikoura Peninsula

Vollmond über der Kaikoura Peninsula

Kaikoura ist bekannt als Ort für Whale Watching oder Schwimmen mit Delphinen, da hier eine kalte Strömung vom Süden sich mit dem wärmeren Wasser des Pazifiks vermischt und so eine hervorragende Nahrungsgrundlage für diese Säugetiere schafft. Die Spitze der Kaikoura Peninsula beherbergt eine Seehundkolonie und viele Vögel. Direkt hinter der Küste ragt die seeseitige Kaikoura-Bergkette mit Gipfeln bis zu 2600m auf. Sir Edmund Hillary hat sich einst hier auf seinen Aufstieg auf den Everest vorbereitet. Einfacher hingegen ist die Wanderung zur gemütlichen Mt.Fyffe-Hütte, wo ich diese tolle Aussicht, einen heissen Tee am Holzofen sowie eine gute Gesellschaft und Unterhaltung bis spät in die Nacht genoss.

Kaikoura Ranges und Peninsula

Kaikoura Ranges und Peninsula, Südinsel Neuseeland

Die rauhen Kaikoura-Ranges liegen nur wenige Kilometer hinter der Ostküste der Südinsel und reichen bis auf bis auf 2500m hinauf. Die schroffen, wilden Berge waren für Sir Edmund Hillary ideales Trainingsgebiet vor seiner Everest-Besteigung. Bergsteiger, Wanderer, Bergradler, Gleitschirmfreaks, Wassersportler oder Naturliebhaber finden hervorragende Bedingungen für Ihren Sport in der Region.