Vollmondnacht in Venedig

Gondeln an der Piazetta San Marco vor San Giorgio bei Nacht

Ein Spaziergang durch Venedig bei einer Vollmondnacht ist ein besonderes Erlebnis. Das silberne Licht des Mondes erhellt gespenstisch die oft spärlich beleuchteten Wege durch enge Gassen in abgelegenen Stadtvierteln, über Kanäle und auf den Campi – das weckt schauerliche Erinnerung an das düstere Geschehen aus dem Film „Wenn die Gondeln Trauer tragen“.  Auf den nun fast menschenleeren Plätzen und an den Sehenswürdigkeiten, z.B. dem Blick auf den Canal Grande von der Accedemia-Brücke, hat man nun mehr Luft zum Einatmen der Atmosphäre dieser einzigartigen Stadt.

Weitere Bilder in der Galerie Venedig

2 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Rom einen Zwischenstopp in Venedig, um sich das lebhafte Treiben auf dem Markusplatz, der kleineren Piazzetta San Marco oder um die berühmte Rialtobrücke anzusehen und die einzigartige Atmosphäre der Stadt zu erleben […]

  2. […] späten Abend laufe ich durch eine frühlingshaft milde Nacht durch Venedig, vorbei an der Riva dei Schiavoni, der Piazza San Marco bis zur Accademia-Brücke. Von dort geniesst man die beste Sicht über den […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.