Schafe ‚on ice‘ – der Bergsommer ist heiß

Schafe auf Schneefeld, Lenk, Berner Oberland, Schweiz

Wenn schon die Schafe ein Altschneefeld den saftigen, blühenden Almwiesen vorziehen, dann ist das ein Zeichen für einen sonnigen und heißen Bergsommer. Das bringt mich zu der Frage, ob ein Schaf auch schwitzen kann?

Schafe auf Schneefeld, Lenk, Berner Oberland, SchweizEine längere Schönwetterperiode im Sommer 2015, mit Temperaturen im Flachland bis über 35 Grad, lässt auch im Hochgebirge des Berner Oberlands das Thermometer ungewöhnlich hoch steigen. Schafe sind durch Ihre Wolle nun ja hervorragend gegen Kälte und Wärme isoliert, verfügen zur Regelung und Abfluss der Körperwärme aber nur über begrenzte Möglichkeiten – ein leichtes Hecheln, aber kein nennenswertes Schwitzen. Daher benötigen Schafe einen Unterstand, der gegen Regen und Wind schützt und Schatten bietet.

Auf der Hochalm Stiereläger unterhalb des Rawilpass bei Lenk, wo ich auf dem Weg zur Wildstrubelhütte war, haben sich die Schafe mit einem Altschneefeld zur Kühlung geholfen, zudem drängen sie sich dicht zusammen, um sich gegenseitig Schatten zu spenden.

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] ← Schafe ‘on ice’ – der Bergsommer ist heiß […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.