Beiträge

Strassenkünstler in Christchurch

Strassenkünstler Ten Foot Tall in Christchurch„Ten Foot Tall“ sind zwei der bekanntesten Strassenkünstler von Christchurch. Sie konnten sie jedes Wochenende auf dem berühmten „Arts & Crafts Market“ in der alten Universität bewundern.

Der Maori Guide im National Marae

Maori erklärt die Schnitzereien im Marae

In Christchurch lädt eine lokale Maori-Gemeinde Besucher aus aller Welt in ihr „Nga Hau E Wha National Marae“ ein, um über die Maori-Kultur, Geschichte und Gewohnheiten. Das riesige Versammlungshaus überliefert Legenden und Riten derer Vorfahren wie z.B. die Kunst der Gesichtstätowierungen.

Ein Rugby-Spieler, Christchurch

Rugby Spieler Christchurch Boys High School

Rugby ist der Nationalsport Neuseelands, angeführt von der Nationalmannschaft „All Blacks“.  In einer über 80 Jahre währenden Tradition in diesem Sport steht das jährliche Spiel zwischen den Teams der Christchurch Boys High School und St. Martin´s College, beide aus Christchurch. Am Spielfeldrand unterstützen die Schüler, deren Zugehörigkeit eindeutig an der Schuluniform erkennbar ist, lautstark ihre Teams. Auf einer Tribüne tanzt gar eine ganze Gruppe den Haka, einen Ritualtanz der Maori, der im Sport Einzug  hielt und ebenfalls von den All Blacks zur Einschüchterung des Gegners vor einem Spiel durchgeführt wird.

Maori-Kultur: das Marae Versammlungshaus

Versammlungshaus Nga Hau e Wha National Marae

Das Versammlungshaus, hier im Nga Hau e Wha National Marae in Christchurch, ist das spirituelle Zentrum der Gemeinde. Seine Gestalt und Struktur präsentierne einen lebendigen Körper mit dem Dachfirst als Rückgrat, die Dachsparren als Rippen, die Frontfenster als Auge usw. , was uns unser Guide anschaulich erklärt. müssen alle Besucher auch die Regeln für das Betreten des Hauses beachten.

Moderne Maori-Schnitzkunst

Moderne Maori Schnitzerei im Nga Hau E Wha National Marae

Im Nga Hau e Wha National Marae, dem gössten urbanen Marae Neuseelands, in Christchurch haben Schüler eine Holztafel von James Cook in einem modernen Stil geschnitzt und bemalt. Dabei haben sie, im Kontrast zu traditionellen Werken, neue und leuchtende Farben in grosser Anzahl eingesetzt. Das führte zu Diskussionen zwischen Jung und Alt und zeigt, dass die Maori-Kultur in einem sehr lebendigen Entwicklungsprozess steht.

Nga Hau E Wha Marae, Christchurch

Tor zum Nga Hau E Wha National Marae, ChristchurchDas Tor zum Nga Hau E Wha National Marae in Christchurch mit den prominenten Schnitzereien Te Amorangi markiert den Eingang zum sprituellen wie kulturellen Zentrum der Maori-Gemeinde: dem Marae. Dort stehen ein Versammlungshaus und zugehörige Einrichtungen wie Küche, Schulräume etc. für Gäste und interne Diskussionen und Treffen zur Verfügung. Es ist ausserdem ein Ort, wo die Vorfahren geehrt werden.

Canterbury Plains und die Südalpen

Canterbury Plains und  die Alpenkette von der Banks-Peninsula betrachtet

Von der Banks-Halbinsel bei Christchurch blicke ich nach Westen über die weite, fruchtbare Ebene von Canterbury, dem einzigsten grösseren flachen Landstrich Neuseelands. Hinter dem Flickenteppch von Weiden, Feldern und Äckern zieht sich die Alpenkette nach Süden entlang.